Sonderveröffentlichung

Caritas Kurzfilm-Wettbewerb:
Zeig uns Deinen Traum vom Wohnen

Kreative Filmideen zum Wohnen der Zukunft gesucht. Preisverleihung des Caritas Wettbewerbs WOHN(T)RAUM ist im November.

Die Caritas begibt sich ins Traumland und sucht Visionen zum Wohnen von morgen. Sie bittet Filmemacher, egal ob Amateure, Autodidakten oder Profis, ihre persönliche Wohnvision zu verfilmen und zum Kurzfilm-Wettbewerb WOHN(T)RAUM einzusenden. Den Siegern des Wettbewerbs winkt ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die Preisverleihung findet am Samstag, 17. November im Lichtburg Filmpalast Oberhausen statt, der auch Hauptspielort der jährlich stattfindenden internationalen Oberhausener Kurzfilmtage ist.

Caritas Kurzfilm-Wettbewerb: : Zeig uns Deinen Traum vom Wohnen
Mit der WestLotto-Karte bekommen Sie nicht nur eine garantierte Gewinnauszahlung, sondern noch viele Mehrwerte: Im August warten nun zwei weitere besondere Events auf Sie, wo Inhaber der WestLotto-Karte besondere Vorteile genießen.Die Caritas begibt sich ins Traumland und sucht Visionen zum Wohnen von morgen. Die Ausschreibung zum Kurzfilm-Wettbewerb läuft noch bis zum 14. September 2018. Foto: © Caritas

Haben Sie einen Traum, wie wir morgen zusammenleben können? Lassen Sie die Caritas teilhaben an Ihren Gedanken zum Wohnen, in all ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit. Wie erleben Sie Wohnen heute, mit seinen guten und schlechten Seiten? „Der Kurzfilm ist das ideale Medium, um schnell, kreativ und berührend Visionen und Ideen auszudrücken, Missstände aufzuzeigen und Sozialkritik zu üben“, erklärt Christoph Grätz von der Caritas im Bistum Essen, der das Projekt WOHN(T)RAUM koordiniert. „Uns interessiert wie wir morgen zusammenleben können; wie Menschen, in all ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit in guter Nachbarschaft leben können. Wir möchten erfahren, wie kreative Menschen das Wohnen heute mit seinen guten und schlechten Seiten erleben und dabei auch Benachteiligte in den Blick nehmen. Schließlich interessiert uns die ganz persönliche Sicht der Filmemacher vom Wohnen morgen“, so Grätz. 

Jeder darf träumen!

Ob Filmhochschulabsolvent, Autodidakt, Amateur oder Profi, spielt keine Rolle. Filmemacher sind gesucht. Wer etwas zu sagen hat, hat dazu jetzt die Chance. Am 17. November werden die besten Beiträge im Filmpalast Lichtburg Oberhausen vorgestellt. Der beste Kurzfilm wird mit 5.000 Euro prämiert. Die Jury behält sich vor, den Preis ggf. zu teilen.

Hinter dem Projekt WOHN-Traumteam der Caritas sollen Missstände aufgezeigt und Sozialkritik geübt werden. Neue Ideen und Visionen für künftiges Wohnen gilt es zu entdecken und soziale Fragen zum künftigen und heutigen Wohnen beleuchtet und auch auf Missstände beim Wohnen und bei der Wohnungssuche hingewiesen werden. Die Caritas will damit Impulse für eine Auseinandersetzung mit dem Thema Wohnen morgen geben und Aspekte von Vielfalt, Nachbarschaft und solidarischer Gesellschaft beleuchten.

Impulse für die Wissenschaft

Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es geplant die eingereichten Beiträge auch der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen. Die Ideen können ein Forschungsanreiz für Studentinnen und Studenten sein. Und wer weiß: vielleicht gelingt es darüber hinaus, Anregungen für die Caritas, für die Politik, für Architektur, Städteplanung und Wohnungswirtschaft zu geben. Die Caritas wird die gesammelten Filmbeiträge deshalb der Universität Duisburg Essen zur Verfügung stellen.

Kurzfilme

Die Kurzfilme die eingereicht werden, können ein beliebiges Genre haben, dürfen allerdings maximal 10 Minuten lang sein. Weitere Rahmenbedingungen die beachtet werden müssen: Der Filmemacher muss alle Rechte an der Produktion besitzen. Der Beitrag sollte nach dem 1. Januar 2015 produziert worden sein und in deutscher Sprachfassung vorliegen. Wichtig: Einsendeschluss für Beiträge ist der 14. September 2018.

Hinter dem WOHN-Traumteam des Kurzfilm-Wettbewerbes stehen die Caritasverbände für das Bistum Essen, der Caritas Mülheim, der Caritas Oberhausen, von youngcaritas im ruhrbistum sowie das Projekt Sach wat! Tacheles für Toleranz.

Der Wettbewerb WOHN(T)RAUM ist Teil der Caritas-Jahreskampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“. Weitere Infos und Ausschreibung unter www.caritas.ruhr/wohntraum

Infokasten: Gut für dich. Gut für NRW.

Als gesellschaftlicher Träger im Bereich Wohlfahrt profitiert die Caritas vom Lotto-Prinzip. Rund 40 Prozent der Spieleinsätze der Tipper bei WestLotto gehen an das Land Nordrhein-Westfalen, das daraus wiederum das Gemeinwohl fördert. Mehr als 628 Millionen Euro sind auf diesem Weg allein im vergangenen Jahr zusammengekommen.

  Glück hat ein Zuhause. Jetzt online Lotto spielen beim Original - westlotto.de

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung kostenlos unter: www.gluecksspielsucht-nrw.de; Telefon: 0 800-0 77 66 11 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800-1 37 27 00

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5935943?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F3606689%2F
Viel Ratlosigkeit rund um den Aasee
Ein Allheilmittel für den See und seine Wasserqualität gibt es nicht. Dies wurde in der Ratsdebatte am Mittwoch deutlich.
Nachrichten-Ticker