Sonderveröffentlichung

Ihr Herz schlägt im Dreivierteltakt
Zwei Münsteraner Toptalente wollen sich zum Weltmeistertitel tanzen

Und 1,2,3 – mitzählen braucht Elisabeth Tuigunov schon lange nicht mehr. Sie und ihr Tanzpartner David Jenner haben den Rhythmus im Blut. Seit sie sechs Jahre alt sind, schweben sie gemeinsam über das Parkett. Mit jedem Schritt und jeder Drehung kommen die Toptalente aus Ibbenbüren ihrem Traum ein Stück näher. Weltmeister werden – das ist das große Ziel der beiden Nachwuchshoffnungen, darauf arbeiten sie akribisch hin.

Ihr Herz schlägt im Dreivierteltakt: Zwei Münsteraner Toptalente wollen sich zum Weltmeistertitel tanzen
Eleganz und Anmut strahlen Elisabeth Tuigunov und David Jenner auf der Tanzfläche aus. Mit jedem Schritt und jeder Drehung kommen die Toptalente aus Ibbenbüren ihrem Traum ein Stück näher, eines Tages Weltmeister zu werden. Foto: © LSB-NRW / Andrea Bowinkelmann

Hinter dem Erfolg steht harte Arbeit – und viel Unterstützung

Eleganz und Anmut strahlen Elisabeth und David auf der Tanzfläche aus, ziehen damit Publikum und Jury in ihren Bann. Doch was im Wettkampf möglichst leicht aussehen soll, ist in Wirklichkeit harte Arbeit. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sie nicht für ihren Sport unterwegs sind. „Hausaufgaben machen wir schon mal auf dem Weg zum Training“, schmunzelt Elisabeth. Und ergänzt: „Sogar die Ferien werden regelmäßig zum Training genutzt.“ Ob Ausdauer- oder Krafttraining, Einzel- oder Gruppentänze, was die Teenager täglich trainieren, ist echter Leistungssport. Latein und Standard sind ihre Paradedisziplinen. Mindestens sechs Mal pro Woche werden Körper und Geist dafür gestählt.

Ihr Ehrgeiz und die eiserne Disziplin sind von Erfolg gekrönt: Die Schränke zu Hause sind mit zahlreichen Pokalen gut gefüllt, mehrfach sicherten sich Elisabeth und David von der Residenz Münster den Deutschen Meistertitel der Junioren und auch bei Europa- und Weltmeisterschaften tanzen sie groß auf.

Ohne Unterstützung wäre das nicht möglich. Da ist natürlich der starke Familienverbund, der den beiden mit Rat und Tat zur Seite steht. Vor allem die Mütter von Elisabeth und David sind mit viel Herz und Engagement dabei. Sie fahren die beiden zum Training, mit zu Turnieren und sind auch für sie da, wenn es mal nicht so läuft. Vieles andere muss für das Tanzen zurückstecken – auch Urlaub ist nur selten drin, Tanzen ist ein teurer Sport. Denn neben dem Training müssen nicht nur die Reisen zu den Turnieren und Meisterschaften rund um den Globus bezahlt werden, sondern auch das Equipment. Vor allem Elisabeths Kleider schlagen da zu Buche. Ein Outfit für den Wettkampf kann schnell auch mal 2.000 Euro kosten, schließlich geht es auch darum, optisch aus der Masse der Konkurrenten herauszustechen. Ganz der Profi erklärt Elisabeth: „Eine Show für das Publikum abzuliefern gehört eben auch dazu.“

Lotto-Prinzip hilft Toptalenten

Aufgefallen sind die beiden Ausnahmekönner auch dem Landessportbund NRW, der sie bereits 2017 als Top-Talente des Monats auszeichnete – in Kooperation mit WestLotto. Anteil daran, dass Nachwuchshoffnungen wie Elisabeth und David gefördert werden können, hat nämlich auch der größte deutsche Lotterieveranstalter. 40 Prozent der Spieleinsätze von WestLotto kommen über das Land der Gesellschaft wieder zugute, davon profitieren zum Beispiel Landessportbund und die Sportvereine – und somit auch Elisabeth und David.

Weltmeistertitel als klares Ziel

Das Tanzen ist ganz klar ihr Lebensmittelpunkt. Ihr Ziel, einmal Weltmeister zu werden, haben die Münsteraner klar vor Augen. Den Weg dorthin versuchen sie trotz oder gerade wegen des großen Aufwands zu genießen. „Wir kommen durch unseren Sport viel in der Welt herum, lernen viele interessante Leute kennen, woraus sich auch Freundschaften entwickeln“, sagt Elisabeth, die ihre Begeisterung für den Tanzsport selbst schon als Trainerin an Jüngere weitergibt. Und die wären sicher auch stolz, bald von einer Weltmeisterin unterrichtet zu werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6388251?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F3606689%2F
Auto verschwindet im Loch einer Baustelle
Schwerer Unfall: Auto verschwindet im Loch einer Baustelle
Nachrichten-Ticker