Mo., 11.04.2016

Integration von Flüchtlingen Schnelle Qualifizierung ist das Ziel

Flüchtlinge sollen schneller in den Arbeitsmarkt integriert werden. Die Agentur für Arbeit startet dafür jetzt neue Programme, die dabei helfen sollen.

Münster - Die Agentur für Arbeit und die Stadt Münster bringen ein gemeinsames Arbeitsmarkt- und Integrationsprojekt für Flüchtlinge auf dem Weg. Ziel ist es, den Neuankömmlingen möglichst rasch Arbeit zu ermöglichen. Von Helmut P. Etzkorn


Mo., 11.04.2016

Integration von Flüchtlingen Kultur und Sport für Integration

Münster - Sportvereine, Musikschulen und die Stadtbücherei haben eine Vielzahl an Angeboten gestartet, die sich besonders an Flüchtlingsfamilien in Münster richten. Von Helmut Etzkorn


Mo., 11.04.2016

Integration von Flüchtlingen Fast alle Flüchtlinge bleiben

Teamwork (v.l.): Dagmar Arnkens-Homann, Joachim Ferlemann, Cornelia Wilkens und Markus Lewe

Münster - Rund 80 Prozent der 4040 Flüchtlinge in kommunalen Einrichtungen in Münster haben eine Bleibeperspektive. Allerdings konnte bislang noch kaum einer seinen Antrag auf Asyl stellen, weil es an Kapazitäten fehlt. Von Helmut Etzkorn


Fr., 08.04.2016

Flüchtlinge in Griechenland „Griechenland braucht massive Hilfe der EU-Partner“

Stefan Telöken 

Münster - Flüchtlingsorganisationen schlagen Alarm: Griechenland braucht massive Hilfe der EU-Partner, sagt UNHCR-Pressesprecher Stefan Telöken.


Fr., 08.04.2016

Neue Routen der Flüchtlinge Schleuser werden immer flexibler

Die dramatischen Szenen der vergangenen Monate sollen sich nicht wiederholen. Doch Experten rechnen aber damit, dass die Flüchtlinge neue Routen suchen werden.

Münster - Derzeit kommen weniger Flüchtlinge nach Deutschland. Flüchtlingsorganisationen gehen aber davon aus, dass viele Menschen weiter versuchen, nach Europa zu gelangen. Szenarien über die neuen Routen der Flüchtlinge. Von Claudia Kramer-Santel


Fr., 08.04.2016

Flüchtlinge im Münsterland So viel kostet ein Flüchtling

Am Ende der Berechnung stand eine Zahl: 13 980 Euro kostet die Stadt Hamm ein Flüchtling im Jahr. Das haben Prof. Martin Schreiber und Kämmerer Markus Kreuz ausgerechnet.

Münster/Hamm - Wie viel Geld kostet ein Flüchtling die öffentliche Hand pro Jahr? Am Beispiel der Stadt Hamm hat Professor Martin Schreiber von der Fachhochschule Münster nachgerechnet. Danach fallen dort jährliche Kosten in Höhe von 13 980 Euro an. „Wir hatten mit mehr gerechnet“, sagte Kämmerer Markus Kreuz. Von Elmar Ries


Do., 07.04.2016

Repräsentative Erhebung unter Zuwanderern Viele Syrer sind für Obergrenze

Auf rund 500 Syrischstämmige, die teils schon seit Jahren in Deutschland leben, bezieht sich eine Emnid-Umfrage.

Münster - Vier Fünftel der schon länger in Deutschland lebenden Syrischstämmigen begrüßen nach einer Emnid-Umfrage die offene Politik des Landes gegenüber Flüchtlingen. Die Hälfte der Befragten plädiert jedoch für eine Aufnahme-Obergrenze.


Do., 07.04.2016

Flüchtlingskrise Land wandelt Notunterkunft um

Aus der Landesnotunterkunft in der York-Kaserne wird eine reguläre Erstaufnahmeeinrichtung des Landes. Ab 2018 soll es dafür einen neuen Standort in Münster geben.

Münster - Münster wird Standort einer regulären Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge. Das hat Folgen. Von Dirk Anger


Mi., 06.04.2016

Flüchtlingszahlen Was kommt nach der Entspannung?

Leere Gänge in der alten Oxford-Kaserne in Münster. In den Notunterkünften ist derzeit Ruhe eingekehrt. Ob dies so bleibt, ist die offene Frage.

Münster - Wer erleben will, wie sich die aktuelle Flüchtlingssituation in Deutschland praktisch auswirkt, der sollte sich eine Notunterkunft ansehen. Eine wie beispielsweise die Oxford-Kaserne im Norden Münsters. Von Elmar Ries


Mi., 06.04.2016

Flüchtlinge im Münsterland Leerstand in vielen Notunterkünften

Leerstand herrscht derzeit in vielen Flüchtlings-Unterkünften im Münsterland wie hier in der ehemaligen Oxford-Kaserne in Münster.

Münster - Die Balkanroute ist geschlossen, das Abkommen mit der Türkei ist in Kraft. Folge: Derzeit kommen immer weniger Asylbewerber. Das hat Folgen auch im Münsterland. Von Claudia Kramer-Santel


Mi., 06.04.2016

Flüchtlingskrise Die neue Luft der Kanzlerin

Flüchtlingskrise, Merkelkrise, Kanzler-Dämmerung – wie bitte? Es ist wahrlich ruhig geworden um Angela Merkel, um ihre dramatischen Schicksals-Monate. Doch es bleiben Risiken, schreibt Norbert Tiemann. Von Norbert Tiemann


Fr., 30.10.2015

Lehrer verzweifelt gesucht Bezirksregierung Münster lockt mit unbefristeter Einstellung

Lehrer verzweifelt gesucht : Bezirksregierung Münster lockt mit unbefristeter Einstellung

Münster - Das Land sucht im Eiltempo Tausende neue Lehrer: Für die berechneten 40.000 Flüchtlingskinder hat NRW 2015 rund 3600 zusätzliche Stellen geschaffen, davon allein 2600 mit dem drittem Nachtragshaushalt vor einem Monat. Von Claudia Kramer-Santel


Mi., 07.10.2015

Irin spendet für Flüchtlinge Ein weiter Weg

Voll gepackt war der Transporter, mit dem Mary Anne Clarke an der Notunterkunft vorfuhr. Pfarrer Wernfried Lahr, der mit der Irin befreundet ist, half beim Entladen.

Lengerich - In Lengerich ist in den vergangenen Wochen und Monaten viel für Flüchtlinge gespendet worden. Dennoch ist Mary Anne Clarke etwas Besonderes. Sie ist eigens aus Irland angereist, um zu helfen. Von Michael Baar


Do., 01.10.2015

Medizinische Versorgung von Flüchtlingen Ärzte wollen einheitliche Standards verabreden

Erstuntersuchung in der Notunterkunft in Beckum: Unter vergleichsweise guten Bedingungen untersuchten Dr. Anna Arizzi Rusche (r.) und Dr. Jutta Dick (beide Kreisgesundheitsamt) Zwillinge aus Afghanistan. Die meisten neu ankommenden Flüchtlinge im Kreis (außer Ahlen) werden derzeit mit Bussen zur Erstuntersuchung nach Warendorf gefahren.

Kreis Warendorf - Infektionen, gefährliche Verletzungen, Traumatisierungen: Wenn Flüchtlinge in Notunterkünften ankommen, müssen sie zunächst zur Erstuntersuchung. Ärzte und freiwillige Helfer haben dann viel zu tun. Der Plan: Einheitliche Standards für die medizinische Versorgung der Flüchtlinge. Von Beate Kopmann


Fr., 25.09.2015

Neue Internet-Seite Alle Infos auf einen Klick

Sie freuen sich über die neue Internet-Präsenz (v.l.): Lars Stuhrbaum, Peter Hellbrügge-Dierks und Stephan Martin Stötzel.

Münster-Gievenbeck - Frrgen zur Flüchtlingsthematik speziell in Gievenbeck? Eine neue Internetseite gibt die Antworten. Die „Flüchtlingshilfe Gievenbeck/Sentrup“ hat einen neues Online-Angebot geschaltet, das sich rund um das Thema Flüchtlinge befasst und lokale Fragen beantwortet. Von Kay Böckling


Mi., 23.09.2015

Ein Ort der Humanität – gegen Terror Flüchtlinge in Gestapo-Leitstelle

Die Polizei hat das Gebäude schon im vergangenen Jahr verlassen. 

Münster - Im 2. Weltkrieg war das Haus Sitz der Gestapo. Jetzt wird die ehemalige Polizeiwache an der Gutenbergstraße ein Flüchtlingsheim. Was einst Sinnbild des Terrors war, sagt die Stadt, wird jetzt zum Ort der Humanität.


Mi., 23.09.2015

Flüchtlinge Verirrter Hilfs-Transport

Volle Regale in der Flüchtlingsunterkunft Wartburgstraße. Einige Kleiderkammern der Stadt haben bereits einen Annahmestopp bis zur Wintersaison verhängen müssen.

Münster - Renald Golf und seine Freunde hatten sich ins Zeug gelegt. Fünf Umzugskisten voller Kleider und Schuhe hatten sie gesammelt, um sie Flüchtlingen zu spenden. Doch die Abgabe der Spende entwickelte sich am Samstag zur Odyssee durch Münster. Von Günter Benning


Di., 22.09.2015

Kleiderkammer für Flüchtlinge Hilfe bringt die Menschen zusammen

Unterstützung: Lokman (l.) und Lorenz (r.) freuen sich, dass sie sich in der Kleiderkammer bei Roswitha Reckers nützlich machen können.

Herbern - Eine Garage in Herbern verwandelt sich in eine Kleiderkammer – aus ihrem Fundus können sich Menschen eindecken, die in Ascheberg Zuflucht gefunden haben. Die Flüchtlinge arbeiten auch selbst in dem kleinen Reich der gespendeten Textilien mit. Von Tina Nitsche


Di., 22.09.2015

Flüchtlings-Situation CDU sieht Lage in Gremmendorf kritisch

Flüchtlings-Situation  : CDU sieht Lage in Gremmendorf kritisch

Münster - Die CDU in Gremmendorf und Angelmodde hegt angesichts der Flüchtlingsproblematik die Sorge, dass die Bürger in beiden Stadtteilen den Eindruck gewännen, dass die Lasten „nicht solidarisch von der Gesamtstadt getragen werden“. Von Dirk Anger


Do., 17.09.2015

Als möglicher Standort schon gemeldet Ahlens Westfalenkaserne zweite Notunterkunft?

Demnächst Notunterkunft? Die Westfalenkaserne.

Ahlen - Nur eine Frage der Zeit scheint die Unterbringung von Flüchtlingen in der Ahlener Westfalenkaserne zu sein. Von Dierk Hartleb


Do., 17.09.2015

Zentrale Registrierungsstelle Am Montag kommen die ersten Flüchtlinge zum FMO

Dirk Kleiböhmer, Bezirksregierung Münster, am FMO

Greven - Derzeit herrscht Hochbetrieb am FMO. Die Registrierungsstelle für Flüchtlinge, die direkt am Flughafen Münster/Osnabrück liegt, wird nach Angaben der Bezirksregierung Münster bereits am kommenden Montag in Betrieb gehen. Von Elmar Ries


Do., 17.09.2015

„Nächste Verzweiflungstat“ Kulturwerkstatt wird Flüchtlingsunterkunft

Ostbevern - Zwölf neue Flüchtlinge wird die Gemeinde Ostbevern allein in dieser Woche aufnehmen. Stand: 16. September, 10.30 Uhr. Sie werden noch in angemieteten Wohnungen untergebracht werden können. Doch Bürgermeister Annen geht davon aus, dass schon in der nächsten Woche die Kulturwerkstatt als Schlafstätte dienen muss. Seine „nächste Verzweiflungstat“: ein Brief an alle Haus- und Wohnungseigentümer. Von Bettina Laerbusch


Do., 17.09.2015

Flüchtlinge: Unterkünfte in 24 Stadtteilen

Haus Heidhorn in Hiltrup. 

Münster - In 24 von 45 Stadtteilen in Münster befinden sich aktuell Flüchtlingseinrichtungen oder sind dort bereits genehmigt. Das teilte die neue Sozialdezernentin Cornelia Wilkens in der Einwohner-Fragestunde des Rates mit. Von Dirk Anger


Do., 17.09.2015

Flüchtlingsunterbringung Stadt vor riesigen Problemen

Ausgeräumt wurden gestern die Pavillons am St.-Antonius-Gymnasium. Tische, Mobiliar und Stühle sollen demnächst in die Übergangswohnheime gebracht werden. Im Zuge der Regionale 2016 sollen die Pavillons abgerissen werden.

Lüdinghausen - 230 Flüchtlinge bringt die Stadt Lüdinghausen aktuell unter. Täglich muss mit neuen Zuweisungen gerechnet werden. Um die Unterbringungskapazitäten zu erhöhen, will die Stadt jetzt ein Gewerbegebäude am Rohrkamp kaufen und darin rund 50 Flüchtlinge unterbringen. Von Werner Storksberger


Do., 17.09.2015

Spendenaktion für Arbeitshefte Sprache ist der Schlüssel zur Integration

Ochtrup - Die Bücherei St. Lamberti, der Verein „Miteinander Ochtrup“ und die Buchhandlung Steffers wollen Flüchtlingen dabei helfen, die deutsche Sprache zu lernen. Sie haben eine gemeinsame Spendenaktion ins Leben gerufen, durch die Arbeitshefte für Asylbewerber finanziert werden sollen.