WSU-Spendenaufruf
Warendorfer helfen Flüchtlingen

Warendorf -

„Wir haben den Aufruf gestartet“, sagt WSU-Präsident Ralf Sawukaytis „damit die Flüchtlinge alle Sportarten ausüben können, die bei uns angeboten werden.“ Und tatsächlich waren viele Warendorfer dem Spendenaufruf gefolgt. In der Sporthalle der Von-Galen-Schule wurden hauptsächlich Turnschuhe, T-Shirts aber auch Inliner oder Tretroller abgegeben.

Sonntag, 06.09.2015, 11:09 Uhr

In der Turnhalle der Von-Galen-Schule nahmen die 20 Helfer der WSU die Spenden entgegen.
In der Turnhalle der Von-Galen-Schule nahmen die 20 Helfer der WSU die Spenden entgegen. Foto: Maschmann

Mit riesiger Solidarität und Hilfsbereitschaft haben die Deutschen in den vergangenen Wochen und Monaten auf den Zustrom von Flüchtlingen reagiert. Auch viele Warendorfer wollen den Menschen helfen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten. Gelegenheit dazu gibt es derzeit genügend. Am Samstagmorgen sammelte beispielsweise die Warendorfer Sportunion (WSU) Sportbekleidung und -geräte für Flüchtlinge.

„Wir haben den Aufruf gestartet“, sagt WSU-Präsident Ralf Sawukaytis „damit die Flüchtlinge alle Sportarten ausüben können, die bei uns angeboten werden.“ Und tatsächlich waren viele Warendorfer dem Spendenaufruf gefolgt.In der Sporthalle der Von-Galen-Schule wurden hauptsächlich Turnschuhe, T-Shirts aber auch Inliner oder Tretroller abgegeben. 20 ehrenamtliche Helfer verpackten die Spenden in Kartons, bevor sie mit einem Bulli zum Warendorfer Caritasverband transportiert wurden. „Dort werden die Sachen sortiert und dann an das Deutsche Rote Kreuz weitergegeben“, so Sawukaytis.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3494395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2901505%2F4839865%2F4839867%2F
Nachrichten-Ticker