Garantiert fußballfrei
Die zehn sensationellsten Netzfundstücke aus dem Sport

Jeder hat so seine Lieblingsclips. Geniales und Lustiges, Pannen und Heldentaten. Dirk Salzmann, Redakteur bei unserem Kooperationspartner "Südkurier" hat für uns seine Hitliste der sportlichen Netzfundstücke zusammengestellt und dabei mal bewusst den Fußball weggelassen. 

Mittwoch, 08.07.2020, 17:35 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 15:51 Uhr
Garantiert fußballfrei: Die zehn sensationellsten Netzfundstücke aus dem Sport
TuS Fürstenfeldbruck - HSG Konstanz in der Wittelsbacher-Halle. Tom Wolf von Konstanz holt den feststeckenden Ball aus dem Lattenkreuz. Foto: picture alliance/Michael Elser/HSG Konstanz./dpa

Hier seine Auswahl.

Platz 10

Wir sind in Österreich, es spricht Greg Holst . Worüber? Egal! Das ist einfach beste Unterhaltung.

Platz 9

Als alter Tischtennisspieler muss natürlich auch das schnellste Rückschlagspiel der Welt in meiner Liste vorkommen. Der Clip ist schon etwas älter, aber man beachte die Beinarbeit beim verteidigenden Spieler. ;-)

Platz 8

Wie bitteschön geht das denn, Herr Owetchkin? Zeitlupe abwarten!

Platz 7

Isaiah Rider war eigentlich als Dunking-Spezialist in der NBA bekannt, hier zeigt er Zirkustalent. Das Video ist leider nicht von besonderer Qualität, es lohnt sich dennoch.

Platz 6

Noch einmal Basketball, denn geht nicht, gibt’s nicht: Tracy McGradys Sekunden für die NBA-Ewigkeit.

Platz 5

Es gibt keine Eigentore im Eishockey? Japans Nobuhiro Sugawara verlor bei der WM 2004 gegen Dänemark den Überblick und haute den Puck ins eigene Gehäuse. Los geht die kuriose Aktion im Video circa ab Sekunde 34:

Platz 4

Jeder sollte so einen Kumpel haben. Was fürs Herz:

Platz 3

Der Haka und Neuseelands Rugbyspieler dürfen nicht fehlen:

Platz 2

Sport ohne Zuschauer? Geht nicht. Länderspiele in Schottland ohne „Flower of Scotland“? Auch nicht. Wer hier keine Gänsehaut bekommt, sollte zum Arzt gehen:

Platz 1

Das darf doch nicht wahr sein. Die HSG Konstanz scheitert in Fürstenfeldbruck an Pfosten und Latte. Hier noch einmal der Link zur kuriosesten Handball-Situation der vergangenen Jahre.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7476683?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
Nachrichten-Ticker