8. Januar 2015
Lieber auftreten als proben: Alegra & The Özdemirs

Münster - In der Schülerband der münsterischen Karl-Wagenfeld-Realschule fing alles an. Da lernten sich Alegra Weng, Kenan Özdemir und Levent Özdemir kennen. Seit vier Jahren spielen sie nun zusammen mit Erkan Özdemir als Quartett kraftvollen Soul. Am Donnerstag (8. Januar 2015) treten sie beim New-Names-Konzert im Jovel auf.

Dienstag, 06.01.2015, 12:01 Uhr

Vieles ist ungewöhnlich bei dieser Formation aus Münster . Zum Beispiel das Alter: Sängerin Alegra Weng ist 16 Jahre alt und singt den Soul seit vier Jahren. Zur Seite stehen ihr die Özdemir-Brüder Kenan und Levent - und inzwischen auch deren Vater Erkan . "Wir haben in der Zeit schon viel erlebt", sagt der und erinnert an Live-Auftritte bei Konzerten und Festivals in Nah und Fern.

 

Proben ist übrigens nicht so das Ding des Quartetts. "Wir spielen lieber live", erklärt Erkan Özdemir. Selbst neue Stücke probieren sie lieber auf der Bühne als im finsteren Übungskeller. Regelmäßig nutzen sie die offene Bühne im Bunten Vogel in Münster für ausgiebige Sessions. "Das ist einfach ein Riesenspaß".

Ihr Repertoire stellt die Band aus dem klassischen Soul- und Blueskanon zusammen und bemüht sich dabei, nicht allzu abgegriffene Klassiker anzupacken. "Da sind schon ein paar obskure Nummern dabei", schmunzelt Erlan Özdemir. Auch eigene Songs mischen Alegra und ihre Jungs gelegentlich bei.

Das New-Names-Konzert findet statt am Donnerstag, 8. Januar 2015, im Jovel. Einlass: 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Alle Infos gibt's im Online-Special .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2981832?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2084602%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker