New-Names im Jovel
Er brachte die Herzen junger Mädchen zum Schmelzen

Münster -

Neue Ausgabe der „ New Names“ , Zeit für neue Namen im Jovel. Auch diesmal hat Club-Chef Steffi Stephan drei Bands eingeladen. Dieses Mal mit internationaler Besetzung.

Montag, 12.10.2015, 17:10 Uhr

Sascha Renier ließ im Rahmen der New-Names-Reihe im Jovel-Club die Herzen der jungen Mädchen schmelzen.
Sascha Renier ließ im Rahmen der New-Names-Reihe im Jovel-Club die Herzen der jungen Mädchen schmelzen. Foto: Janet Schmeken

Zunächst begeisterten Add One , eine A-Capella- und Vocal-Group, die normalerweise mit fünf Sängern besetzt ist, aber nur zu dritt auf der Bühne standen, weil zwei Bandmitglieder krank im Bett lagen. Doch auch in kleiner Besetzung zeigten Add One, was sie können. Ob Englisch, Deutsch oder Portugiesisch, Jazz, Pop oder Black Music: die Drei sorgten für große Unterhaltung. Mit Stimmgabel und konzentriertem Blick wirkten Matthias Ortmann , Julia Wendel und Imke J. Spöring locker und sympathisch.

New Names am 08.10.2015

1/20
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • AddOne: Ein ganz anderes Tempo legt die Band Add One an den Tag. Die fünfköpfige a-Cappella-Band baut musikalische Brücken zwischen Jazz und Pop, Black Music und europäischen Klängen. Sie verspricht selbstironisch „das gewisse ADD-was“.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • AddOne: Ein ganz anderes Tempo legt die Band Add One an den Tag. Die fünfköpfige a-Cappella-Band baut musikalische Brücken zwischen Jazz und Pop, Black Music und europäischen Klängen. Sie verspricht selbstironisch „das gewisse ADD-was“.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • AddOne: Ein ganz anderes Tempo legt die Band Add One an den Tag. Die fünfköpfige a-Cappella-Band baut musikalische Brücken zwischen Jazz und Pop, Black Music und europäischen Klängen. Sie verspricht selbstironisch „das gewisse ADD-was“.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SaschaRenier: Mit seiner Band Kid Wolkenkratzer stand der gebürtige Bamberger schon auf größeren Bühnen – im Vorprogramm von Nena und Revolverheld. Jetzt ist er auf Solopfaden unterwegs: als Singer/Songwriter.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken
  • SenaEhrhardt: Der Gast aus den Vereinigten Staaten. Die Blues-Rock-Sängerin hat schon erste Erfolge erzielt, sammelt hier und dort Preise ein und hat gerade ein neues Album veröffentlicht. Sie tourt gerade durch Deutschland, da ist die Talentshow im Jovel eine lohnende Station.

    Foto: Janet Schmeken

Danach: Sascha Renier . Dieser junge Mann hätte alle von den Stühlen gerissen, wären im Jovel welche gewesen. Seine charmante Band harmonierte perfekt und war auf der Bühne tiefenentspannt. Mit selbst geschriebenen Songs, deutschen Texten und einer unglaublichen Stimme ließ der 27-Jährige Mädchenherzen dahinschmelzen. Die Seufzer, als die Band zu ihrem letzten Song kam, waren nicht zu überhören. Ausnahmsweise gewährte man ihm eine – für New-Names normalerweise verbotene – Zugabe. Auch da sorgte Sascha Renier für Gänsehaut.

New-Names-Konzert vom 8. Oktober 2015

Zuletzt im Reigen: Sena Erhardt mit ihrer Band. Die junge Amerikanerin überraschte mit einer Powerstimme. Sie spielte mit dem Publikum, tanzte während der Gitarrensoli über die Bühne und war dabei auch noch schön anzusehen: Ein Profi auf ganzer Linie.

Wer an diesem Abend nicht da war, hat wirklich etwas verpasst.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3564499?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2084602%2F
Rosenmontagszug in Münster startet um 13.11 Uhr
Karneval 2020: Rosenmontagszug in Münster startet um 13.11 Uhr
Nachrichten-Ticker