Oktoberfest 2017 in Ahlen
Happy Birthday, Trumpets!

Ahlen -

Mit einem zünftigen Oktoberfest feierten die „Happy Trumpets“ ihren 45. Geburtstag. Eine gelungene Generalprobe vor dem 50.!

Sonntag, 08.10.2017, 17:10 Uhr

Volles Haus und ausgelassene Stimmung herrschten beim Oktoberfest im ausverkauften „Hof Münsterland“ zum 45-jährigen Bestehen der „Happy Trumpets“.
Volles Haus und ausgelassene Stimmung herrschten beim Oktoberfest im ausverkauften „Hof Münsterland“ zum 45-jährigen Bestehen der „Happy Trumpets“. Foto: Reinhard Baldauf

Schon vor Beginn herrschte am Samstagabend beim Oktoberfest im „Hof Münsterland“ ausgelassene Stimmung. Für die „Happy Trumpets“ war dies auch die Feier zum 45-Jährigen Bestehen. Da war der Saal natürlich ausverkauft. In den Sozialen Netzwerken wurden am Nachmittag noch Karten gesucht – doch keine Chance. Bei Preisen für die Maß deutlich unter denen von der Münchner Wies’n floss der Gerstensaft in Strömen. Leberkäse oder Weißwürstel fehlten zur Stärkung ebenfalls nicht.

Von der Stimmung zeigte sich der stellvertretende Bürgermeister Karl-Heinz Meiwes bei seinem Grußwort beeindruckt. Er verwies auf die vielen Angelegenheiten, zu denen die „Happy Trumpets“ spielen. Dies sei nicht nur im Karneval der Fall, sondern zu Beispiel auch beim 1. Mai und anderen Gewerkschaftsveranstaltungen der Fall.

Oktoberfest Ahlen 2017: „Happy Trumpets“

1/25
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf
  • Oktoberfest zum 45-jährigenBestehen der Happy Trumpets Foto: Reinhard Baldauf

Meiwes verwies auf die ehrenamtliche Arbeit, die bei den „Happies“ geleistet wird. „Ihr seid aus Ahlen nicht mehr wegzudenken“, unterstrich der stellvertretende Bürgermeister. Angesichts des vollen Saals und der guten Stimmung meinte Meiwes: „Ich bin schon gespannt auf die 50.“ Oktoberfestgemäß wünschte er zum Abschluss kein „Glückauf“, sondern ein „Grüß Gott“.

Der Kopf der „Happy Trumpets“, Ralf Doodt , hatte zuvor die Gäste herzlich begrüßt. Besonders nannte er neben Meiwes den Vorsitzenden des Bürgerausschuss zur Förderung des Ahlener Karnevals (BAS), Christian Weirowski, Stadtprinz Pille I. und seine Mutter, die Witwe von Gründer Theo Doodt, Christel Doodt. Ebenfalls den Junggesellinnenabschied von „Chrissy“ vergaß er nicht zu erwähnen. Die Braut und ihre Freundinnen hatten beste Laune mitgebracht.

Ihr seid aus Ahlen nicht mehr wegzudenken.

Karl-Heinz Meiwes

Für den Abend versprach der Leiter der „Happy Trumpets“ ein abwechslungsreiches Programm mit einer Überraschung. „Es gibt nicht nur Bayern-Musik“, kündigte er an. Klar fehlten der „Gaudi-Marsch“ oder „Rosamunde“ und der „Schneewalzer“ nicht. Es folgte ein Medley mit Schlagern aus den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Auch hier wurde laut mitgesungen und die ersten Besucher standen auf den Bänken. Nach einigen Runden Oktoberfestbier fiel das Schunkeln leicht.

Die Überraschung des Abends war nicht Helene Fischer, sondern der Nachwuchs der „Happies“. Die jungen Musikerinnen und Musiker hatten sich einiges einfallen lassen. Bei „When The Saints Go Marching In“ tobte das Publikum und forderte Zugabe. „Dafür arbeiten wir. Darauf sind stolz“, betonte Ralf Doodt.

Die „Happy Trumpets“ standen dem in nichts nach. Mit Titeln wie „Lucky Lips“ („Rote Lippen“) und „She Loves You“ sowie „Yellow Submarine“ von den „Beatles“ ging es weiter. Bei dem Hit von Udo Jürgens „Die kleine Kneipe“ war wieder schunkeln angesagt. Zum „Fliegerlied“ standen fast alle im Saal und Helene Fischers „Atemlos“ lud zum Mitsingen ein. Nach den Programm war lange noch nicht Schluss – das Fest ging munter weiter. Dabei kamen sich auch so manches Dirndl und so manche Lederhose verliebt zusammen näher. . .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5209157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F1804561%2F
Nachrichten-Ticker