Aktualisiert am Di., 29.07.2014

Der Montag zum Nachlesen Unwetter hält Münsterland in Atem

Auch die Polizei kam kaum noch durch: Überschwemmte Bahnunterführung an der Hafenstraße.
Seit dem frühen Montagabend überschwemmten und verwüsteten starker Regenfall und Hagelschauer die Straßen im Münsterland. Münster und Greven waren besonders stark betroffen. Ein Mann in Münster-Kinderhaus ertrank. Eine Frau wurde in ihrem Auto fast von einem Baum erschlagen. Die Ereignisse zum Nachlesen.

Von Anne Koslowski
  • Di., 29.07.2014 08:44 Uhr

    Unterstützung aus Gütersloh

    Radio Gütersloh meldet, dass 25 Feuerwehrfahrzeuge aus dem Kreis Gütersloh, der vom Unwetter größtenteils verschont geblieben ist, auf dem Weg nach Münster sind. Zudem sind knapp 60 lippische Feuerwehrleute mit 13 weiteren Fahrzeugen und ein Deutzend THW-Helfer aus Detmold unterwegs, um zu helfen. 

  • Di., 29.07.2014 00:42 Uhr

    Wir verabschieden uns mit einer offiziellen Stimme aus dem Rathaus

    Oberbürgermeister Markus Lewe hat sich in der Nacht zu Dienstag bei den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften etwa von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk bedankt. Zu mehr als 1000 Einsätzen seien diese ausgerückt. Münster habe ein dermaßen schreckliches Unwetter bislang kaum erlebt. "Unglaublich viele Menschen" seien betroffen, so Lewe. Lewe nannte die Lage in der Stadt "hochdramatisch". Ein gutes Zeichen sei jedoch die Solidarität in der Stadtgesellschaft: "Nachbarn helfen sich untereinander, unterstützen sich gegenseitig", so der OB zu unserer Zeitung. 

    Und wer weiterhin helfen will, kann sich über die offene Gruppe " Regen in Münste r" bei Facebook organisieren. 

  • Di., 29.07.2014 00:20 Uhr

    Ausnahmezustand in Münster

    Hier noch ein paar Eindrücke von unserem Kollegen Uwe Renners, der dabei scheiterte, über die Steinfurter Straße nach Münster reinzukommen, um seine Schwiegermutter von der Arbeit abzuholen. 

  • Di., 29.07.2014 00:11 Uhr

    Traurige Gewissheit

    Der 76-Jährige vemisste Mann aus der Grotemeyerstraße in Kinderhaus ist tot geborgen worden. Man geht davon aus, dass er beim Wasserschöpfen im Keller ertrunken ist.

  • Mo., 28.07.2014 23:15 Uhr

    Hier noch ein Foto vom Albersloher Weg

    alberloherweg

    (Foto: Nico Enking)

  • Mo., 28.07.2014 23:13 Uhr

    Der wohl viralste Beitrag

    des heutigen Unwetter-Abends ist das Video (und Foto) von diesem jungen Mann namens Lars, der mit seiner Matratze durch die Rosenstraße schwamm und dabei von seiner Mitbewohnerin Pia gefilmt und fotografiert wurde. 

    Matratze
     
  • Mo., 28.07.2014 22:50 Uhr

    Solidarität siegt

    Bei allem Schlamassel helfen sich Nachbarn gegenseitig und genießen es, gemeinsam anpacken zu können, wie dieser Tweet zeigt.

     
  • Mo., 28.07.2014 22:49 Uhr

    Taucher suchen Mann

    Die Feuerwehr ist gegen 21.30 Uhr mit Tauchern zu einem Wohnhaus in Kinderhaus ausgerückt. Dort suchen die Einsatzkräfte nach einem Vermissten: Der Mann war nach Informationen der Polizei in den Keller gegangen und danach nicht mehr gesehen worden. Ob er sich jedoch überhaupt noch in dem Keller befindet, sei zurzeit unklar. 

  • Mo., 28.07.2014 22:38 Uhr

    Die Steinfurter Straße ist gesperrt, ebenso der Albersloher Weg

    Die Stadt scheint von Norden und Süden verriegelt. Sowohl die Steinfurter Straße im Norden als auch der Albersloher Weg im Süden sind gesperrt wegen Überschwemmung. Die Autos müssen umkehren. Über die Weseler Straße geht es aber wohl noch rein und raus aus Münster. 

    Steinfurter Straße
  • Mo., 28.07.2014 22:33 Uhr

    Im Sportpark Gievenbeck musste der Glas-Theißing-Cup ausfallen,

    weil der Starkregen den Platz flutete. Der Cup geht über die ganze Woche. Die ausgefallenen Spiele am Montagabend werden am Freitag nachgeholt. (Foto: Henryk Walkowski)

    Gievenbeck
  • Mo., 28.07.2014 22:30 Uhr

    Das Umspannwerk funktioniert wieder,

    teilen die Stadtwerke mit. Nach wie vor gibt es jedoch kleinere Stromausfälle im ganzen Stadtgebiet. 

  • Mo., 28.07.2014 22:27 Uhr

    Umgehungsstraße könnte gleich frei werden

    Zahlreiche Unterführungen sind nach Auskunft der Polizei noch immer überflutet und somit gesperrt. Die Umgehungsstraße soll jedoch vermutlich in wenigen Minuten wieder freigegeben werden.

  • Mo., 28.07.2014 22:24 Uhr

    Lieber zu Hause bleiben!

    Der Deutsche Wetterdienst warnt, dass noch bis 23 Uhr wiederholt Gewitter von Süden aufziehen kann. "Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und Hagel. Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich."

  • Mo., 28.07.2014 22:14 Uhr

    In Greven herrscht Katastrophenstimmung

    Wichtige Straßen, die Bahnübergänge und die Unterführung sind gesperrt. Die freien Straßen sind voll von Menschen, die den Weg nach Hause suchen. Es sind wahnsinnig viele Einsatzkräfte, sogar von der DLRG-Wasserrettung vor Ort. So erlebt Kollege Gunnar Pier gerade den Heimweg, den er zu Fuß seit 30 Minuten zurücklegt, weil er sein Auto am Bahnhof stehen lassen musste, nachdem er vom Wasserschippen bei den Schwiegereltern kam. 

    Gunnars Auto
  • Mo., 28.07.2014 22:13 Uhr

    Bei diesen Bildern kann man die Endzeitstimmung

    in der Stadt nachvollziehen. 

     
  • Mo., 28.07.2014 22:07 Uhr

    Der Blitz

    soll bei Netto in Nordwalde eingeschlagen sein, heißt es auf Facebook. Näheres erfahren wir wohl erst morgen. 

  • Mo., 28.07.2014 21:53 Uhr

    Die höchste Unwetterwarnstufe Violett

    der Unwetterzentral e wurde um eine Stunde verlängert und gilt jetzt für Münster bis 22.45 Uhr. Es sind Schwergewitter mit Starkregen, großer Hagel u. orkanartige Böen möglich. 

  • Mo., 28.07.2014 21:51 Uhr

    So viel Regen wie noch nie

    kam heute in Münster runter (107,9 Liter/qm). Normalerweise fallen im ganzen Monat Juli 67 Liter/qm. Heute Nacht und morgen wird es weiter Gewitter mit teils heftigem Starkregen geben. Wie diese Karte der ARD  zeigt, betrifft die Unwetterwarnung nur das Münsterland. 

  • Mo., 28.07.2014 21:50 Uhr

    Der Löschzug Stromberg ist auf dem Weg nach Telgte

    Die Feuerwehr im Münsterland kann jede Unterstützung gebrauchen. So haben sich die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr aus Oelde-Stromberg auf den gut 40 Kilometer langen Weg nach Telgte gemacht, um zu helfen.

  • Mo., 28.07.2014 21:42 Uhr

    So muss es auf der sinkenden Titanic gewesen sein

    als das Wasser durch die Fenster drängte wie bei Facebook-Nutzerin Conni Lauscher-Fok. 

    fenster
  • Mo., 28.07.2014 21:28 Uhr

    Und auch diese Nachbarn

    scheint das Unwetter zusammenzuschweißen

     
  • Mo., 28.07.2014 21:22 Uhr

    Eine Hälfte der Kampstraße im Kreuzviertel

    ist ohne Strom. Die Bewohner behelfen sich mit Kerzen und Transistorradios mit Batteriebetrieb, berichtet Kollege Mirko Ludwig. Einige Nachbarn schöpften mit Eimern ihre Keller aus. 

  • Mo., 28.07.2014 21:20 Uhr

    Richtung Rheine haben die Züge 100 Minuten Verspätung.

    Es gibt keinen Schienenersatverkehr. Die Menschen richten sich teilweise auf eine Nacht in Münster ein. 

  • Mo., 28.07.2014 21:19 Uhr

    20.000 Hausanschlüsse in Gelmer/Mauritz ohne Strom

    Umspannwerk ausgefallen. Kleinere Störungen unter anderem im Kreuzviertel, Gartenstraße und Umgebung. 

  • Mo., 28.07.2014 21:15 Uhr

    Hier in Mecklenbeck blitzt und donnert es so stark,

    dass die riesen Fensterflächen des Verlagsgebäudes wackeln. Diese Karte zeigt in Echtzeit, wo es in Europa gerade blitzt und donnert. Ganz heftig ist es gerade auch am Bodensee. 

  • Mo., 28.07.2014 21:13 Uhr

    Wer nicht mindestens 15 cm tief im Wasser steht

    in seinem Haus, braucht bei der Feuerwehr gar nicht mehr anzurufen. Die Feuerwehr kommt nicht mehr hinterher. 

  • Mo., 28.07.2014 21:10 Uhr

    Nach der Umgehungsstraße in Münster

    ist nun auch der Niedersachsenring gesperrt, weil Gullydeckel hochgekommen sind.

  • Mo., 28.07.2014 21:10 Uhr

    Stromausfall in St.Mauritz

    Die Nachbarn rennen mit Kerzen und Taschenlampen durch die Gärten und fragen sich, was sie machen sollen. 

  • Mo., 28.07.2014 21:07 Uhr

    Gelmer ist ohne Strom

    Stromausfall im Stadtbezirk Ost von Münster

  • Mo., 28.07.2014 21:01 Uhr

    Die Bürgersteige sind im Regenwasser nicht mehr zu erkennen

    Kollege Markus Lehmann bahnte sich vorhin seinen Weg durch die Saerbecker Straße in Münster und konnte "die eigene Hand vor Augen" nicht mehr erkennen. 

  • Mo., 28.07.2014 20:49 Uhr

    Es ist kaum noch Durchkommen in Münster

    Viele mussten ihre Autos stehen lassen, um noch nach Hause zu kommen. Kollege Alexander Heflik hat dieses Video gegen 20.10 Uhr auf dem Hansaring gemacht. Wie viele andere Kollegen auch hatte er große Schwierigkeiten durch Münster durchzukommen. 

  • Mo., 28.07.2014 20:45 Uhr

    Katastrophenstimmung überall

    Überall ist Stau. Alle versuchen, diesen zu umfahren und sind hektisch. Ständig versuchen alle zu wenden und neue Wege zu finden. Es fühlt sich wie in einem Katastrophenfilm an. 

  • Mo., 28.07.2014 20:38 Uhr

    Etwas Gutes haben Unwetter ja.

     

    Corrensstraße Wasserschöpfen

    Die Leute packen alle gemeinsam an, wie hier beim Wasserschöpfen in der Corrensstraße (Carolin Schumacher).

  • Mo., 28.07.2014 20:35 Uhr

    Sollte der Gievenbach nun umgetauft werden,

    fragt Facebook-Nutzer Oliver Stuck. Ihm scheint der Name angesichts der neuen Wassermassen nicht mehr ganz angemessen. 

    Gievenbach
  • Mo., 28.07.2014 20:21 Uhr

    Hinter dem Aegidiimarkt in Münster ist ein Baum in ein Geländer gestürzt.

    Das postete unsere Facebook-Nutzerin Jessica Pereira. 

    Aegidimarkt
  • Mo., 28.07.2014 20:06 Uhr

    Aktuell sind im DB Fernverkehr folgende Strecken bzw. Streckenabschnitte betroffen:

    Hamburg – Hannover / Norddeich – Münster / Hamburg – Berlin / Hamburg – Bremen / Bremen – Hannover / Hannover - Bielefeld - Hamm (Westf) / Hannover - Paderborn - Hamm (Westf) / Braunschweig - Magdeburg. Alle Beeinträchtigungen online hier

  • Mo., 28.07.2014 20:04 Uhr

    So zart wie ein warmer Sommerregen

    hat sich wohl unser Facebooknutzer Ralle van Stemmert gedacht und eine Dusche auf der Kanalstraße genommen. 

    Kanalstraße
  • Mo., 28.07.2014 20:01 Uhr

    In Münsters Norden immer noch sintflutartiger Regen

    Es ist total dunkel, Blitze am Himmel, zwischendurch sind Sirenen von Feuerwehr und Rettungsfahrzeugen zu hören, berichtet Kollege Dirk Anger. 

    asdasd
  • Mo., 28.07.2014 19:47 Uhr

    Verspätungen und Ausfälle im Zugverkehr

    Zwischen Rheine und Münster kommt es in beiden Richtungen zu Unwetter bedingten Verspätungen und Ausfällen, meldet die Deutsche Bahn. 

  • Mo., 28.07.2014 19:46 Uhr

    Land unter im Preußenstadion

     
  • Mo., 28.07.2014 19:44 Uhr

    So sprudelte es gegen 17 Uhr

    auf dem Dahlweg am Skaters Palace aus einem Gulli. (Foto: Jan Hullmann)

    Dahlweg Skaters Palace
  • Mo., 28.07.2014 19:38 Uhr

    Die Polizei Münster bestätigte uns soeben,

    dass bei dem Unfall auf der Annette-Allee eine Frau lebensgefährlich verletzt worden ist. (Foto: Oliver Werner)

    Annette-Allee
  • Mo., 28.07.2014 19:34 Uhr

    dpa meldet

    Heftige Gewitter mit viel Regen haben am Montag Feuerwehr und Polizei in weiten Teilen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen auf Trab gehalten. In Münster verletzte ein umstürzender Baum eine Autofahrerin lebensgefährlich, wie die Polizei mitteilte. Heftige Regenfälle überfluteten zahlreiche Straßen. In Unterführungen stand das Wasser mitunter mehr als 60 Zentimeter hoch. In Schwalmtal setzten Blitze zwei Dachstühle in Brand, wie die Feuerwehr berichtete. Verletzt wurde niemand. In Hennef im Rhein-Sieg-Kreis traf ein Blitz ebenfalls einen Dachstuhl. Auch dort konnte die Feuerwehr den Brand löschen.

  • Mo., 28.07.2014 19:32 Uhr

    Man muss sich den Weg über die Promenade bahnen.

    Die ersten räumen Äste von der Fahrbahn. (Video: Günter Benning)

  • Mo., 28.07.2014 19:21 Uhr

    Hier in Mecklenbeck ist immer noch monsunartiger Regen angesagt.

    _DSC0009
  • Mo., 28.07.2014 19:17 Uhr

    Sandra Friedleins erster Urlaubstag sah so aus.

    Die Münsteranerin musste ihr Auto auf dem Kappenberger Damm stehen lassen und nach Hause laufen. 

    ~3064690
  • Mo., 28.07.2014 19:16 Uhr

    Feuerwehr musste Personen aus einem Wagen bergen,

     auf deren Wagen ein Baum an der Sentruper Straße gefallen war. 

  • Mo., 28.07.2014 19:13 Uhr

    Tropfsteinhöhle im Foyer der IHK Münster

     
  • Mo., 28.07.2014 19:10 Uhr

    "Unwetter" in Altenberge

    nennt das Kollege Carsten Voss. 

    Altenberge
  • Mo., 28.07.2014 19:06 Uhr

    Das Team der Unwetterzentrale Deutschland von Meteomedia twittert:

     
  • Mo., 28.07.2014 19:02 Uhr

    Eins steht jetzt schon fest: Das ist der Tweet des Tages!

     
  • Mo., 28.07.2014 18:57 Uhr

    Auch den Wilsberg-Buchladen hat's erwischt

     
  • Mo., 28.07.2014 18:54 Uhr

    Déjà-vu?

    Umgestürzte Bäume am Aasee in Münster gab es doch erst an Pfingsten beim schwersten Unwetter seit Jahren! (Foto: Ricarda Kaltmeier)

    entwurzelter Baum
  • Mo., 28.07.2014 18:51 Uhr

    In der Redaktion...

    ...hat sich der Fernseher verabschiedet.

  • Mo., 28.07.2014 18:48 Uhr

    Die gesamte Feuerwehr Münster ist im Einsatz!

    Deshalb werden bis auf Weiteres keine Presseanfragen beantwortet. 

  • Mo., 28.07.2014 18:46 Uhr

    Ein Bild vom Hagel

    hat uns Nicole Sami gepostet. 

    Nicole Sami
  • Mo., 28.07.2014 18:45 Uhr

    Ein Video aus der Hafenstraße in Münster

    hat uns Jan Hullmann geschickt.

  • Mo., 28.07.2014 18:39 Uhr

    Feuerwehr im Dauereinsatz

    Andauernder sintflutartiger Regen hat auch in Greven viele Straßen und Keller im Ort unter Wasser gesetzt.  Seit 17 Uhr regnet es ununterbrochen .

  • Mo., 28.07.2014 18:37 Uhr

    Auf der Mecklenbecker Straße

    Busse stecken fest

    Busse stecken fest

    Höhe Kardinal-von-Galen-Ring standen zwei Busse im Wasser fest (Foto: Ricarda kaltmeier)

  • Mo., 28.07.2014 18:34 Uhr

    Die Promenade hat's wieder schlimm erwischt

     
  • Mo., 28.07.2014 18:30 Uhr

    Unwetter aka "Krasser Scheiß"

     
  • Mo., 28.07.2014 18:27 Uhr

    Die Terrassen am Aasee sehen richtig schlimm aus!

    Aasee

    Aasee

    Das Foto kommt von Facebookerin Nici Byrne. 

  • Mo., 28.07.2014 18:23 Uhr

    Bis zu einem Meter hohes Wasser auf der Umgehungsstraße

     
  • Mo., 28.07.2014 18:22 Uhr

    So sieht's am Grünen Grund in Münsters Süden aus

    Grüner Grund

    postet unsere Facebook-Leserin Tanja Hakenes

  • Mo., 28.07.2014 18:21 Uhr

    Fotostrecke

    Wir haben eine Fotostrecke mit Bildern vom Starkregen in Münster und Umland erstellt, die wir laufend aktualisieren.

    Unwetter im Münsterland - Verkehrschaos durch Starkregen

    1/83
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: uwa
    • Foto: Grottendieck
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Christine Döpke
    • Foto: Christine Döpke
    • Foto: Christine Döpke
    • Foto: Jan Lüdeke
    • Foto: Jan Lüdeke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: pmg
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: uwa
    • Foto: Carolin Schumacher
    • Foto: Carolin Schumacher
    • Foto: uwa
    • Foto: Carolin Schumacher
    • Foto: uwa
    • Foto: uwa
    • Foto: pmg
    • Foto: Philip Bildat
    • Foto: Philip Bildat
    • Foto: Philip Bildat
    • Foto: Philip Bildat
    • Foto: Philip Bildat
    • Foto: Ulrich Reske
    • Foto: Ulrich Reske
    • Foto: Esther Lau
    • Foto: Jan Hullmann
    • Foto: uwa
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Oliver Werner
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Matthias Ahlke
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
    • Foto: Ricarda Kaltmeier
  • Mo., 28.07.2014 18:17 Uhr

    Das Magazin der ULB stand/steht unter Wasser...

    ULB

    berichtet Facebook-User Manuel Wa

  • Mo., 28.07.2014 18:16 Uhr

    Amtliche Warnung vor starkem Gewitter

    Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter für den Kreis Steinfurt gültig von: Montag, 28.07.2014 19:00 Uhr bis: Montag, 28.07.2014 20:00 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst.

    Von Süden ziehen wiederholt Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und Hagel.

    ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich. 

  • Mo., 28.07.2014 18:11 Uhr

    "In Gronau-Epe ist nicht mal ein Tropfen runter gekommen",

    sagt unser Facebook-Nutzer Jürgen Schröten, weitere Nutzer berichten, dass auch in Burgsteinfurt, Coesfeld und Ochtrup noch alles in Ordnung ist. 

  • Mo., 28.07.2014 18:07 Uhr

    61 Liter pro Quadratmeter zwischen 14 und 17 Uhr

    Am Bispinghof ist eine etwa 20 Meter hohe Esche umgestürzt. Weite Teile der Innenstadt sind überschwemmt, das Wasser steht 20 - 30 Zentimeter hoch. 

    Bispinghof Münster
  • Mo., 28.07.2014 18:05 Uhr

    Keller unter Wasser am Nienkamp

     
  • Mo., 28.07.2014 18:04 Uhr

    Schicken Sie uns Ihre Fotos über Facebook

     
  • Mo., 28.07.2014 18:03 Uhr

    Tunnel Hafenstraße gesperrt

    Chaos auf dem Hansaring, mehrere Bäume umgestürzt.

  • Mo., 28.07.2014 18:02 Uhr

    Im Clemenshospital steht Wasser im Keller. Betroffen sind einige Büros.

    Gerrit Willamowski, stellvertretender Verwaltungsleiter, wartet momentan auf die Feuerwehr. Alle Pumpen seien bei ihnen im Einsatz, so Willamowski. Ein Behandlungsbereich sei aber nicht betroffen.

  • Mo., 28.07.2014 18:01 Uhr

    Ein Stromausfall wird derzeit rund um die Bismarckallee in Münster verzeichnet.

    Die genaue Ursache, sagen die Stadtwerke, stehe noch nicht fest. Vermutlich sei Wasser in eine Trafostation eingedrungen. 

  • Mo., 28.07.2014 17:59 Uhr

    So sieht die Himmelreichallee in Münster aus

    Himmelreichallee Münster

    Himmelreichallee Münster

  • Mo., 28.07.2014 17:58 Uhr

    Siemenstraße in Münster ist gesperrt

    Alle Busse der Stadtwerke stecken fest. Die Polizei hat eine Reihe von Straßen gesperrt, unter anderem die Siemensstraße.

  • Mo., 28.07.2014 17:58 Uhr

    Studierende versuchen einen Gulli freizulegen. 

    cs_2

    Foto: Carolin Schumacher

  • Mo., 28.07.2014 17:57 Uhr

    Verletzte ins Krankenhaus gebracht

    Auf der Anette-Allee in Münster sind Platanen umgestürzt. Es gab Verletzte, die ins Krankenhaus gebracht werden mussten. 

  • Mo., 28.07.2014 17:55 Uhr

    Autos und Busse stecken fest

    Die Busse der Stadtwerke Münster sowie der Autoverkehr stecken in den Wassermassen fest. 

    Hafenstraße Münster

    Hafenstraße Münster

  • Mo., 28.07.2014 17:53 Uhr

    Überschwemmung nahe dem UKM

    Auch nahe dem UKM (von Roxel aus) ist die Straße vom starken Gewitterregen schwer zu befahren.

    cs_2

    Am UKM (Foto: Carolin Schumacher)