Sonderveröffentlichung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist die wichtigste, private Versicherung, die Ihr Arbeitseinkommen absichert. Vergleichen Sie gleich hier…
Die Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen

Wird jemand berufsunfähig, bekommt man natürlich auch kein Einkommen mehr und man steht ganz schnell vor dem finanziellen Ruin. In den meisten Fällen bekommt man nicht einmal eine Erwerbsminderungsrente, welche sowieso nur sehr knapp bemessen ist. Dieses Szenario ist gar nicht so unwahrscheinlich: Fast jeder Vierte wird vor dem Erreichen des Renteneintrittsalters berufsunfähig. Gegen diesen Fall sichert die Berufsunfähigkeitsversicherung ab, indem sie eine garantierte monatliche Rente auszahlt. 

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist die wichtigste, private Versicherung, die Ihr Arbeitseinkommen absichert. Vergleichen Sie gleich hier…: Die...
Foto: colourbox.de

Dadurch können Sie weiterhin Ihren Lebensstandard halten und können sich vollkommen auf Ihre Genesung konzentrieren. Wie bei jeder Versicherung gibt es viele Versicherer, welche eine Berufsunfähigkeitsversicherung anbieten. Jeder Versicherer hat unterschiedliche Ausprägungen und hat sich auf unterschiedliche Berufsgruppen spezialisiert. Das hat zur Folge, dass sehr viele unterschiedliche Versicherungen auf dem Markt sind, jedoch nur einige wenige tatsächlich für Sie selbst Sinn machen. Außerdem sollte man bei der Wahl einer Versicherung - welche Ihr höchstes Gut - Ihre Arbeitskraft absichert, nichts dem Zufall überlassen. Hier ist eine exzellente Beratung Gold wert.

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung unerlässlich?

Da die meisten Menschen auf Ihr Einkommen angewiesen sind, ist die Absicherung dessen ein elementarer Baustein des idealen Versicherungsportfolios. Die staatliche Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit reicht nur selten aus, um seinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Die private Vorsorge ist in diesem Fall ein Muss, denn Ihre Arbeitskraft ist neben Ihrer Gesundheit das wichtigste Gut. Leider bekommt nicht jeder eine Berufsunfähigkeitsversicherung, da man für diese Versicherung gesund sein muss, also ist es wichtig, sich vorher abzusichern, denn man weiß nie, was noch kommen kann. Der größte Grund für eine Berufsunfähigkeit sind im Übrigen psychische Erkrankungen und Nervenerkrankungen mit circa 31 Prozent der Fälle. Auf Platz zwei sind mit 21 Prozent Erkrankungen des Skeletts oder des Bewegungsapparates. Mittlerweile empfiehlt sogar Stiftung Warentest den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung und zählt diese zu den wichtigsten Policen.

Was muss ich beachten, wenn ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließe?

Es ist empfohlen, zwischen 75 und 80 Prozent des Nettoeinkommens als garantierte, monatliche Rente abzusichern. Außerdem ist es wichtig, diese Versicherung so schnell wie möglich abzuschließen, denn je länger Sie warten, umso teurer wird auch der monatliche Beitrag. Rechnet man das nun über die gesamte Laufzeit, so zahlt man unnötigerweise mehr, als man eigentlich muss. Des Weiteren ist der Verzicht auf die abstrakte Verweisung ein unerlässlicher Punkt im Versicherungsvertrag. Ist dieser nicht vereinbart, so hat der Versicherer die Möglichkeit, Sie darauf hinzuweisen, dass Sie doch in der Lage seien, einen anderen, ähnlichen Beruf auszuüben. Geschieht dies, so zahlt der Versicherer keine monatliche Rente. Mittlerweile haben viele Versicherer den Verzicht auf die abstrakte Verweisung als Standardregelung in Ihren Verträgen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5624165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F5609521%2F
Viel Lärm um eine kleine Terrasse
Geschlossen hat seit Kurzem der Biergarten des Landhauses Thiemann. Doch ohne Außengastronomie wollen Wirt Drago Medjedovic und seine Frau Lubiza die Gaststätte nicht betreiben.
Nachrichten-Ticker