Streckensperrung aufgehoben
Züge fahren wieder zwischen Münster und Rheine

(UPDATE - 15.23 Uhr) Rheine/Greven/Münster - Pendler im Münsterland mussten sich am Freitagmorgen auf längere Wartezeiten einstellen - zwischen Greven und Emsdetten verkehrten nämlich keine Züge. Grund war eine Oberleitungsstörung am Bahnhof Reckenfeld. Mittlerweile ist die Gesamtstrecke Rheine - Münster wieder auf beiden Gleisen durchgehend befahrbar, auch zwischen Reckenfeld und Greven.

Freitag, 27.06.2014, 15:06 Uhr

Eine Sperrung besteht nicht mehr. Alle Züge von allen Linien verkehren wieder nach Fahrplan. Bei den Zügen der Linie RE 15 kommt es dennoch teilweise noch zu Teilausfällen zwischen Münster und Rheine . In diesem Fall enden die Züge in Rheine beziehungsweise starten dort. Die Fahrgäste werden gebeten, die Lautsprecherdurchsagen an den Bahnsteigen zu beachten.

Am Freitagmorgen saßen Vögel auf der Oberleitung . Als ein Zug mit seinem Stromabnehmer an dieser Stelle entlang fuhr, riss die Oberleitung und kam wohl herunter, da sich etwas verkeilt hatte. Betroffen waren in dem Zug ca. 40 Fahrgäste. Bevor die Fahrgäste den Zug verlassen konnten, mussten die Waggons des Zuges geerdet und der Strom in der Oberleitung abgeschaltet werden. Es kam zu drastischen Verspätungen und Zugausfällen im Nah- und Fernverkehr.

Betroffen von der Oberleitungsstörung waren die Regionalzüge RE15 und RE68 sowie die Westfalenbahn 68. Der Fernverkehr wurde über den Bahnhof Osnabrück umgeleitet, im Nahverkehr waren zwischenzeitlich Ersatzbusse im Einsatz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2559069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2355150%2F2529478%2F2590339%2F
Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Fußball: Bezirksliga: Luke Vette trifft doppelt gegen Fredi Bobic an der ZDF-Sportstudio-Torwand
Nachrichten-Ticker