Fr., 15.11.2013

Spendenaktion Wir helfen den Philippinen

Münsterland/Tacloban - Eine Woche nach dem Taifun „Haiyan“, der noch kaum überschaubare Zerstörungen auf den Philippinen angerichtet, Tausende getötet und Hunderttausende obdachlos gemacht hat, kommt erste Hilfe bei den Opfern an. Die Rettungsaktionen sind ein Wettlauf gegen die Zeit, denn insgesamt sind nach UN-Angaben auf den verschiedenen Inseln neun Regionen mit 11,8 Millionen Menschen von der Katastrophe betroffen. Von Wolfgang Kleideiter

Spendenaktion : Wir helfen den Philippinen

Sa., 07.12.2013

169 975,05 Euro für Opfer des Taifuns Leser unterstützen ZGM-Spendenaktion

Münsterland - Für Susanne Büttner beginnt heute eine anstrengende Zeit. Die stellvertretende Vorsitzende von „ShelterBox“ Germany macht sich von Frankfurt aus auf nach Cebu, wo sie zu einem achtköpfigen Hilfsteam stößt.


Sa., 23.11.2013

Hilfe kommt an „ShelterBox“ erreicht inzwischen auch abgelegene Siedlungen

Hilfe kommt an : „ShelterBox“ erreicht inzwischen auch abgelegene Siedlungen

Münsterland/Tacloban - In den Schlagzeilen vermischen sich inzwischen die guten und schlechten Nachrichten. Zwei Wochen nach dem verheerenden Taifun, der die Philippinen heimgesucht hat, weiß man, dass über 5200 Menschen ums Leben gekommen sind und 4,3 Millionen Menschen ihr Zuhause verloren haben. Aber ist gibt auch die Hoffnung, dass das Land mit internationaler Hilfe die Folgen dieser Katastrophe meistern wird.


Mi., 20.11.2013

Leser spendeten bereits 110 416 Euro „ShelterBox“ verteilt in Bantayan über 450 Zelte

Hilfe in der Not: Über 450 Zelte und über 100 Überlebenskisten hat „ShelterBox“ nach Bantayan gebracht.

Münsterland/Tacloban - Die Zahlen können das Ausmaß der Not kaum ausdrücken: 13 Millionen Betroffene, über vier Millionen auf der Flucht, über eine Millionen zerstörte Gebäude. Der tägliche Lagebericht des UN-Nothilfekoordinators liefert die nüchternen Fakten zur erschreckenden Situation in den philippinischen Katas­trophenregionen. Nach wie vor warten Opfer des Taifuns „Haiyan“ auf Hilfe. Von Wolfgang Kleideiter


Fr., 15.11.2013

Organisation "Shelterbox" Eine Box fürs Überleben

Organisation "Shelterbox" : Eine Box fürs Überleben

Münsterland/Tacloban/Manila - „Mit jedem Tag, der vergeht, realisieren wir mehr und mehr die Schwere dieser Katastrophe. Die Zerstörungen werden immer offensichtlicher.“ Einen normalen Arbeitstag mit Ruhepausen kennt der Engländer Mark Curnow seit dem 8. November nicht mehr. Von Wolfgang Kleideiter


Fr., 15.11.2013

Prof. Gardemann zur Naturkatastrophe auf den Philippinen Wasser und Nahrung zuerst

Der Taifun Haiyan hat auf den Philippinen totale Verwüstung hinterlassen. Joachim Gardemann, der Leiter des Kompetenzzentrums „Humanitäre Hilfe“ der Fachhochschule Münster, erklärt, wie die Hilfe bei solchen Katastrophen koordiniert wird. 

Fr., 15.11.2013

Pater Heinz Kulüke reist erneut auf die Philippinen/Opfer des Horror-Taifuns brauchen vor allem Nahrung und Unterkunft „Viele Menschen fliehen zurzeit aus Tacloban“

Pater Heinz Kulüke reist erneut auf die Philippinen/Opfer des Horror-Taifuns brauchen vor allem Nahrung und Unterkunft : „Viele Menschen fliehen...

Rheine - Die Hilfe für die Opfer des Taifuns in der Stadt Tacloban auf der Insel Leyte/Philippinen gestaltet sich ähnlich wie die Hilfe für Menschen auf Mülldeponien in Cebu-City, welche Pater Heinz Kulüke aus Spelle während seiner Arbeit auf den Philippinen von 1986 bis 2012 initiiert hat.


Shelterbox

Hilfe für die Philippinen

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.