DJK Vorwärts Ahlen schließt Ausrüstervertrag
Ein kleiner Baustein für die Bezirksliga

Ahlen -

Ein kleiner Baustein für die Fußball-Bezirksliga, aber ein großer Schritt für einen Kreisligisten. Als mutmaßlich bundesweit erster Verein der Kreisliga hat die DJK Vorwärts Ahlen nun einen Ausrüstervertrag geschlossen. Was in höheren Ligen üblich ist, ist bei den Amateuren noch Neuland.

Dienstag, 30.04.2013, 06:04 Uhr

Freuen sich über die intensivierte Partnerschaft: (von links) Vorwärts-Geschäftsführer (Fußball) Thomas Vienhues, TDF-Geschäftsführer Dirk Zielonka, Martin Metzner (1. Vorsitzender) und Peter Meier (2. Vorsitzender).
Freuen sich über die intensivierte Partnerschaft: (von links) Vorwärts-Geschäftsführer (Fußball) Thomas Vienhues, TDF-Geschäftsführer Dirk Zielonka, Martin Metzner (1. Vorsitzender) und Peter Meier (2. Vorsitzender). Foto: Henning Tillmann

Eine „typische Win-Win-Situation“ nennt Martin Metzner das, was er und seine Vorstandskollegen der DJK Vorwärts Ahlen jetzt eingestielt haben. Dabei greift dieser Begriff eigentlich zu kurz. Denn der Ausrüstervertrag , den Vorwärts Ahlen nun mit dem Sportartikelfachhändler JAKO und dem Ahlener Textilveredler TDF geschlossen hat, umfasst ja drei Parteien. Und alle haben etwas davon. Also eigentlich eine Win-Win-Win-Situation.

Was in der Bundesliga gang und gäbe ist, ist in der Kreisliga – und dort spielen die Fußballer trotz aller berechtigen Aufstiegshoffnungen ja noch – eine absolute Ausnahme. „Wir sind der einzige Kreisligist bundesweit“, behauptet Vorwärts-Vorsitzender Martin Metzner. „Selbst in der Bezirksliga ist so ein Vertrag sehr selten.“

Die DJKler können sich nun zu besonders günstigen Konditionen bei TDF mit Jako-Sportartikeln eindecken und laufen im Gegenzug nur noch mit dieser Marke auf. Und zwar nicht nur die Fußballer, sondern alle Abteilungen. Dennoch betont Metzner natürlich die Bedeutung für das fußballerische Aushängeschild des Vereins: „Das ist ein weiterer kleiner Schritt auf dem Weg in die Bezirksliga.“ Nun muss ihm die Mannschaft von Ralf Pottgüter nur noch den Gefallen tun und am kommenden Wochenende oder an einem danach tatsächlich den Sack zumachen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1633921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F1797350%2F1797352%2F
Frosch-Wintersportler sind wohlauf
Nach dem Abgang der Lawine wurden vier Verletzte geborgen. Vermisste gibt es nach Angaben der Behörde derzeit nicht.
Nachrichten-Ticker