Bezirksliga-Comeback von Vorwärts Ahlen geglückt
Erstes Tor und erster Dreier nach 30 Jahren

Ahlen -

Es war ein historischer Treffer von Jan-Hendrik Schmitz. Der Siegtorschütze von Vorwärts Ahlen erzielte beim 1:0-Erfolg seiner Mannschaft über den SVA Langeneicke per Foulelfmeter den ersten Bezirksliga-Treffer für den Verein seit mehr als 30 Jahren und für einen geglückten Saisonauftakt.

Montag, 19.08.2013, 06:08 Uhr

Siegtorschütze war Jan-Hendrik Schmitz beim 1:0-Erfolg von Vorwärts Ahlen über den SVA Langeneicke.
Siegtorschütze war Jan-Hendrik Schmitz beim 1:0-Erfolg von Vorwärts Ahlen über den SVA Langeneicke. Foto: Marc Kreisel

So ziemlich alles, was die Fußballer von Vorwärts Ahlen in dieser Saison machen werden, hat historische Ausmaße. Schließlich passiert es zum ersten Mal in der Bezirksliga seit über 30 Jahren. So durfte die Mannschaft von Ralf Pottgüter am Sonntag zum Ligaauftakt beim SVA Langeneicke gleich zwei Mal jubeln: über den ersten Sieg und den ersten Torschützen nach dem Aufstieg. Diese Ehre wurde ausnahmsweise nicht Jonas Strupat zuteil, sondern Jan-Hendrik Schmitz . Der verwandelte einen von Strupat geholten Foulelfmeter sicher zum 1:0. Das war gleichzeitig der Endstand.

„Wichtig sind nur die drei Punkte“, atmete Trainer Ralf Pottgüter nach dem geglückten Saisonstart auf. Seine Mannschaft sei zwar die bessere gewesen und habe verdient gewonnen. „In den letzten zwei, drei Minuten waren wir aber doch etwas am Schwimmen.“

Mühsam waren auch die ersten zehn Minuten für die Ahlener. Denn so lange dauerte es, bis sie ins Spiel fanden. Danach verlief die Partie bis zur Pause ausgeglichen, aber mit den klareren Chancen für die Gäste. Jonas Strupat, Marvin Krampe und Björn Weber hatten die Führung auf dem Fuß, doch war eben auch immer ein solcher dazwischen. Pottgüter schwor seine Elf in der Halbzeit noch einmal auf mutigen Offensivfußball ein und bekam genau den zu sehen. „Der zweite Durchgang gehörte uns“, fand er. Doch keiner der Vorwärts-Kicker nutzte seine Möglichkeiten, die nach dem Pausentee im Fünf-Minuten-Takt zu bestaunen waren. Bis Strupat in der 70. klar gefoult wurde und Schmitz verwandelte.

Langeneicke reagierte, stellte hinten auf eine Dreierkette um und machte Druck, ohne jedoch zunächst zu klaren Chancen zu kommen. Das änderte sich kurz vor Schluss. Erst musste Keeper Serkan Akin retten. Dann hatten die Ahlener Glück, als der Schlussmann geschlagen war und der Ball knapp am Tor vorbeistrich.

Vorwärts:Akin – K. Ortmann, Hahnemann, Pälmke, Bühler – Weber, Schmitz (87. Ramitz), Bonenkamp, Maskar – Krampe, Strupat (75. D. Ortmann).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1854346?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F1797350%2F1950544%2F
Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Protest gegen AfD-Empfang: Polizei Münster erwartet mehrere Tausend Demonstranten
Nachrichten-Ticker