Tischtennis: Vorwärts Ahlen feiert glanzlosen 9:5-Erfolg
Nicht das Gelbe vom Ei

Ahlen -

Eigentlich könnte man bei der Tischtennis-Abteilung von Vorwärts Ahlen mit dem Saisonauftakt ganz zufrieden sein. Schließlich gab es doch gleich zu Beginn einen 9:5-Auswärtssieg der ersten Mannschaft beim TTC SG Selm 2. Allerdings war dieser Erfolg gegen einen personell arg gebeutelten Gegner nicht das Gelbe vom Ei.

Mittwoch, 11.09.2013, 07:09 Uhr

Sieger im Spitzenduell: Carsten Rolf rang seinen Gegner im fünften Satz nieder und sorgte damit für einen Vorentscheidung zu Gunsten der DJK-Erstvertretung.
Sieger im Spitzenduell: Carsten Rolf rang seinen Gegner im fünften Satz nieder und sorgte damit für einen Vorentscheidung zu Gunsten der DJK-Erstvertretung. Foto: ms

Schon zu Beginn taten die Ahlener sich recht schwer und lagen nach den Doppeln durch Siege von Liegmann/Schwarz und Maack/Wender bei einer Niederlage von Rolf/Feldhaus nur knapp in Führung gehen. Vollkommen missraten waren dann allerdings die ersten Einzel der Partie. Hier unterlag Liegmann klar, und auch der sonst zuverlässige Rolf gab sein Spiel nach einer deutlichen Führung noch ab.

Nachdem auch Maack unterlegen war, schien das Spiel eine unangenehme Wendung zu nehmen. Doch Siege von Kapitän Maack, Wender und Feldhaus brachten Vorwärts zurück ins Spiel. Auf die Siegerstraße kamen die Ahlener dann, als Rolf seinen Gegner im Duell der Spitzenspieler im fünften Satz niederrang. Nach dieser Vorentscheidung gab Vorwärts nur noch ein Einzel ab, so dass Kapitän Schwarz feststellen konnte, dass „wenigstens die Punkte mitgenommen worden sind“.

Die Reserve kassierte beim TTC BW Datteln 3 eine 5:9-Niederlage. Zwar war das Spitzendoppel Halbe/Schulze Middendorf erfolgreich, doch sowohl Simon/Schlautmann als auch Kleier/Aperdannier mussten sich geschlagen geben. In den anschließenden Einzeln zeigten sich Halbe und Simon jeweils in bestechender Form und fuhren zwei Siege ein. Da die anderen Spieler jedoch, teils ziemlich unglücklich, unterlagen, stand am Ende eine etwas ärgerliche Niederlage auf dem Papier.

Die dritte Mannschaft hingegen gewann überraschend deutlich mit 9:1 gegen TTC Bergkamen Rünthe 4. Obwohl die Ahlener ersatzgeschwächt und mit dem angeschlagenen Routinier Heitkötter ins Spiel gingen, ließ das Team von Beginn an keinen Zweifel daran aufkommen, wer die Halle als Sieger verlassen würde. Somit ergab sich nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung für Hartmut Heitkötter, Hendrik Aperdannier , Frank Schnitzer , Ibrahim Kamali, Jannik Aperdannier und Stephan Baukmann dieser deutliche Sieg, den Heitkötter im letzten Einzel mit viel Kampfgeist im Entscheidungssatz perfekt machte.

Die Jugend-Mannschaft der Abteilung unterlag in der Kreisliga Westfalia Senden mit 2:8.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1903695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F1797350%2F2009920%2F
Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Raubüberfall: Fußgänger bewusstlos geschlagen und beklaut
Nachrichten-Ticker