Tischtennis: Zweiter Sieg im zweiten Spiel für Vorwärts Ahlen
Ein perfekter Saisonstart

Ahlen -

Einen perfekten Saisonstart mit der maximal möglichen Ausbeute an Punkten hat die 1. Tischtennismannschaft der DJK Vorwärts Ahlen in der Kreisliga hingelegt. Nach dem Auftaktsieg in der Fremde entschied sie auch das erste Heimspiel gegen den TTC Horneburg mit 9:2 souverän für sich.

Mittwoch, 25.09.2013, 11:09 Uhr

Einen gelungenen Einstand feierten (von links) Carsten Rolf, Martin Feldhaus, Philip Maack, Michael Spork, Manfred Liegmann und Marian Schwarz.
Einen gelungenen Einstand feierten (von links) Carsten Rolf, Martin Feldhaus, Philip Maack, Michael Spork, Manfred Liegmann und Marian Schwarz. Foto: ms

Einen perfekten Saisonstart mit der maximal möglichen Ausbeute an Punkten hat die 1. Tischtennismannschaft der DJK Vorwärts Ahlen in der Kreisliga hingelegt. Nach dem Auftaktsieg in der Fremde entschied sie auch das erste Heimspiel gegen den TTC Horneburg mit 9:2 souverän für sich. Wohl entscheidend war, dass Vorwärts gleich zu Beginn alle drei Doppel gewann.

Nach Siegen von Liegmann/Schwarz, Spork/Maack und Rolf /Feldhaus, die das Spitzendoppel der Gegner aus den Angeln hoben, war die DJK sofort auf dem richtigen Weg. In den anschließenden Einzeln ließen die Ahlener dann keine Zweifel mehr daran aufkommen, wer an diesem Tag als Sieger von der Platte gehen würde. Bemerkenswert war die Leistung von Carsten Rolf, der mit variablem Angriffsspiel gleich beide Spiele am oberen Paarkreuz gewann und damit einen großen Anteil am Erfolg hatte.

Am nächsten Spieltag wird es jedoch auswärts gegen Waltrop deutlich schwieriger werden, etwas Zählbares mitzunehmen.

Für die Reserve der Abteilung ging es gegen die Zweitvertretung des TuS Ascheberg um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse. Hierbei zeigte sich das Team von seiner besten Seite und fuhr ebenfalls einen ungefährdeten 9:2-Erfolg ein. Die Doppel verliefen zunächst noch recht ausgeglichen, wobei Halbe/Schulze Middendorf und Simon/Schlautmann für eine knappe Führung sorgten. Die Vorentscheidung gelang dann allerdings, als die ersten fünf Einzel allesamt an Vorwärts gingen. Den Sieg perfekt machten die an diesem Tag gut aufgelegten Halbe und Baukmann mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen.

Die 3. Mannschaft verlor gegen den PSV Kamen-Bergkamen eine drei Stunden währende Schlacht um die Punkte mit 7:9. Der Rückstand betrug bereits 4:8, wurde aber durch Siege von Schnitzer, Kamali und J. Aperdannier fast noch ausgeglichen. Im Abschlussdoppel mussten sich H. Aperdannier/J. Aperdannier allerdings nach vier Sätzen geschlagen geben, so dass letztlich eine knappe und bittere Niederlage zu verzeichnen war.

Sehr knapp ging es auch bei der Jugendmannschaft der Abteilung zu, die sich gegen TuRa Bergkamen 2 ein 5:5 erkämpfte. Nach zwei Niederlagen in den Doppeln hatten sich Timo Quante, Thomas Kund, Jonah Sonntag und Max Häfke dieses Erfolgserlebnis durch eine kämpferisch starke Leistung in den Einzeln verdient.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1934954?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F1797350%2F2009920%2F
Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Dringender Handlungsbedarf: Immer mehr Wolfsattacken in Deutschland
Nachrichten-Ticker