Läuferabend im Sportpark Nord
Eine Comeback zum Saisonstart

Ahlen -

Einen gelungenen Saisonstart legten die heimischen Leichtathleten beim zwölften Läuferabend der LG und des SC Relax Ahlen hin. Am erfreulichsten war dabei sicherlich die Rückkehr eines 800-Meter-Spezialisten.

Donnerstag, 14.05.2015, 11:05 Uhr

Wechsel geglückt: Betty Smit (25) und Mailin Heumann siegten zusammen mit Lynn Möllers und Alina Widera über 4x75-Meter der U14-Staffel.
Wechsel geglückt: Betty Smit (25) und Mailin Heumann siegten zusammen mit Lynn Möllers und Alina Widera über 4x75-Meter der U14-Staffel. Foto: Danny Schott

Es war sein erstes Rennen in diesem Jahr. Monatelang hat man nichts mehr von ihm gehört, jetzt ist er wieder auf der Tartanbahn. 800-Meter-Spezialist Dennis Biederbick suchte sich mit dem zwölften LG-Läuferabend der LG und des SC Relax Ahlen sein Heimrennen zum Saisonauftakt aus.

Der ambitionierte Athlet und DM-Vierte von 2014 ging erstmals in der Altersklasse U20 an den Start. „Im Winter bin ich kaum gelaufen und habe viel Krafttraining gemacht. Erst im März haben wir mit dem Lauftraining angefangen. So war der Plan“, erklärte Biederbick seine lange Abstinenz.

Und hat sich dieser Plan ausgezahlt? Mit 1:58,01 Minuten für die zwei Stadionrunden im Sportpark Nord holte er sich zumindest souverän den Sieg in der U20 und war damit ganze fünf Sekunden schneller als vor einem Jahr beim gleichen Lauf. Zweiter wurde 15 Sekunden später Timo Rammert von der LG Menden.

Ein kleines Comeback feierte auch Florian van Hoeke. Er war vor genau einem Jahr zuletzt über 200 Meter an den Start gegangen und kürzlich nur noch über die 400 Meter anzutreffen. Mit 23,24 Sekunden wurde er Dritter in der U20 und verbesserte seinen persönlichen Rekord um 1,5 Sekunden. Gleich zweimal siegte die Sprinterin Nadine Maasjosthusmann über 100 Meter (13,04 Sekunden) und 200 Meter (26,57 Sekunden) der weiblichen U18. Jede Menge Erfolg steuerten auch die heimischen Stabhochspringer bei. So triumphierten Linda Grabenmeier (2,30 Meter; W14), Jens Kirschke (2,80 Meter; U18), Danny Schott (2,90 Meter; U20) und Michael Panreck mit 3,50 Metern bei den Männern. Ein Höhepunkt des Tages waren zudem die Staffelläufe.

Über 4x75-Meter der weiblichen U14 setzten sich Alina Widera, Lynn Möllers, Mailin Heumann und Betty Smit in 42,46 Sekunden durch, während bei den Jungen der U14 ein Doppelsieg an die LG Ahlen ging. Colin Fiedrich, Aron Krimphove, Tim Hartmann und Samuel Zeren kamen nach 43,70 Sekunden vor ihren Trainingskollegen Nils Schräder, Manuel Wirz, Jannik Pollmeier und Nikita Reder ins Ziel.

Die meisten Athleten waren über 5000 Meter am Start. Hier ging wie so oft kein Weg an Seriensieger Philipp Kaldewei vom LV Oelde vorbei. Zweiter wurde zur Überraschung der Zuschauer der Ahlener Jonas Barwinski. Der 17-Jährige folgte nach 16:53,88 Minuten lediglich eine halbe Runde hinter Kaldewei ins Ziel.

Alle Ergebnisse gibt es i Internet unter: 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3252535?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F4847041%2F4847049%2F
Nachrichten-Ticker