Handball: 2. Bundesliga
ASV Hamm stellt Trainer Niels Pfannenschmidt frei

Hamm -

Die letzte Niederlage war offenbar eine zu viel. Der bereits angezählte Trainer Niels Pfannenschmidt ist bei Handball-Zweitligist ASV Hamm am Dienstag mit sofortiger Wirkung freigestellt worden. Der abstiegsbedrohte Verein zog nach dem 25:30 gegen Aue die Reißleine. Das Training übernimmt nun vorübergehend ein ehemaliger Ahlener Spieler.

Dienstag, 07.02.2017, 21:02 Uhr

Freigestellt von seinem Amt als Trainer des ASV Hamm ist Niels Pfannenschmidt. Der Zweitligist reagierte damit auf die Ergebnisse seit Jahresbeginn.
Freigestellt von seinem Amt als Trainer des ASV Hamm ist Niels Pfannenschmidt. Der Zweitligist reagierte damit auf die Ergebnisse seit Jahresbeginn. Foto: ASV Hamm

Der abstiegsbedrohte ASV Hamm-Westfalen stellt mit sofortiger Wirkung seinen Trainer Niels Pfannenschmidt für den Rest der Vertragslaufzeit bis zum Sommer frei. Dies hatte Geschäftsführer Franz Dressel dem 42-Jährigen laut der Pressemitteilung des Vereins im persönlichen Gespräch am Dienstag mitgeteilt.

„Wir hatten nach der guten Vorbereitung alle gehofft, dass wir gut in das neue Jahr starten werden. Angesichts des Ergebnisses am Samstag gegen Aue mussten wir jetzt handeln“, begründete Franz Dressel den Schritt. In der Hinrunde war der aktuelle Tabellensiebzehnte der 2. Handball-Bundesliga weit hinter den eigenen Erwartungen geblieben. Während in eigener Halle sechs Siege in neun Spielen gelangen, blieben die Westfalen in fremder Halle ohne Punktgewinn. Gegen Aue gab es eine 25:30-Heimniederlage.

Zunächst übernimmt nun Kapitän Jakob Macke bis auf weiteres das Training beim ASV Hamm zusammen mit Co-Trainer Christof Reichenberger. Reichenberger war im Laufe der Saison zum ASV gestoßen, ist aber aufgrund seiner beruflichen Situation nur bei einigen Einheiten dabei.

„Wir sind zuversichtlich, die Trainerfrage kurzfristig beantworten zu können. Möglicherweise wird es schon gelingen, die Gespräche bis zum Wochenende zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen“, berichtete Franz Dressel von der Suche nach einem Nachfolger für Pfannenschmidt.

Bereits am Samstag steht die nächste Partie an. In eigener Halle geht es gegen die HG Saarlouis um Punkte für den Klassenerhalt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4613481?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F4847024%2F4847026%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker