Tennis: Bezirksliga
Müheloser Auftaktsieg: Westfalia Vorhelm beim Skiclub Werl 2 erfolgreich

Ahlen -

Die 1. Herren von Westfalia Vorhelm sind mit einem klaren Auswärtssieg beim Skiclub Werl 2 in die Sommersaison gestartet. Nach dem Abgang zweier Leistungsträger machte dabei vor allem ein Spieler auf sich aufmerksam.

Dienstag, 02.05.2017, 15:05 Uhr

Neue Nummer eins ist Davor Zilic bei der TuS.
Neue Nummer eins ist Davor Zilic bei der TuS. Foto: Westf. Vorhelm

Mit einem nie gefährdeten 7:2-Auswärtserfolg bei der Zeitvertretung des Skiclubs Werl startete die 1. Herrenmannschaft der TuS Westfalia Vorhelm in die Sommersaison.

Bereits in den ersten drei Einzeln zeichnete sich das Ergebnis ab, gab es doch zwei souveräne Zweisatzsiege. Louis Sonntag (Leistungsklasse 11) war Lorenz Luig (LK 18) nicht nur auf dem Papier, sondern auch auf dem Platz weit überlegen und gewann schnell mit 6:1/ 6:0. Ebenfalls im Eiltempo siegte Christian Kleine gegen David Wendel (6:1/ 6:1). Lediglich Nachwuchstalent Ron Schlenker agierte in seinem ersten Bezirksliga-Einsatz noch zu nervös und hatte gegen den erfahrenen Benjamin Lethaus keine Chance. Er verlor glatt mit 2:6/0:6.

Zilic wird Führungsrolle gerecht

Spannender wurden dann die Spiele in der zweiten Runde. Davor Zilic, die neue Nummer eins im Team, behielt zweimal mit 6:4 die Oberhand und wurde somit seiner neuen Rolle als Führungsspieler voll gerecht. Nesincan Celik und Tobias Stroick mussten beide über die volle Distanz, gewannen aber jeweils in drei Sätzen. Somit war das Match schon nach den Einzeln entschieden – die Vorhelmer lagen uneinholbar mit 5:1 in Führung. Im Doppel gaben dann nur noch Stroick /Schlenker den zweiten Punkt an die Werler ab. Sonntag/Zilic wie auch Kleine/Celik waren wieder klar in zwei Sätzen erfolgreich.

„Ich bin über diesen Auftakterfolg sehr froh“, resümierte Trainer Stefan Meißner. „Er ist ein Zeichen dafür, dass wir trotz der Abgänge immer noch genug Qualität im Kader haben. Trotzdem muss man einräumen, dass Werl kein Gradmesser in dieser Staffel ist. Für das Erreichen des Saisonziels Klassenerhalt war das nicht mehr als ein Pflichtsieg“, ergänzte Meißner. Am Sonntag kommt mit dem Ruderclub Rauxel ein anderes Kaliber nach Vorhelm (10 Uhr).

Die Mannschaften kennen sich bereits aus der Wintersaison. Da gab es in Rauxel eine Niederlage.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4805310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F4847024%2F4972357%2F
Nachrichten-Ticker