Handball: Damen-Landesliga
Eintracht Dolberg möchte sich in Westfalia Hombruch vernünftig verabschieden

Vom eigenen Publikum möchten sich die Handballerinnen von Eintracht Dolberg gegen Westfalia Hombruch vernünftig verabschieden. Für drei ihrer Spielerinnen dürfte es ein ganz besonderes Adieu werden.

Freitag, 05.05.2017, 14:05 Uhr

Katharina Steinhoff steht in der neuen Saison wegen eines Auslandsaufenthalts nicht zur Verfügung. Beim Saisonabschluss gegen Hombruch wirkt sie aber mit. 
Katharina Steinhoff steht in der neuen Saison wegen eines Auslandsaufenthalts nicht zur Verfügung. Beim Saisonabschluss gegen Hombruch wirkt sie aber mit.  Foto: ceg

Von Sohrab Dabir

Dolberg – Die bittere 16:34-Klatsche im Derby gegen den Hammer SC sei abgehakt, so Eintracht-Coach Jochen Bülte . Seinen Spielerinnen mache er keinen Vorwurf. „Niemand verliert ja absichtlich.“ Zumal das Saisonziel Klassenerhalt unter Dach und Fach ist. „Es hätte aber auch noch etwas mehr sein können“, gibt der Trainer zu. Zum Abschluss erwartet Dolberg den Tabellensiebten, den Bülte „auf Augenhöhe“ sieht. In der kommenden Spielzeit wird der Übungsleiter auf drei seiner Kräfte verzichten müssen. Bianca Penger und Jana Stegt werden aus beruflichen Gründen mit dem Handballspielen aufhören. Katharina Steinhoff zieht es für zehn Monate ins ferne Kanada .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4810315?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker