Tischtennis: Vereinsmeisterschaft Vorwärts Ahlen
Jürgen Steinle erobert den Thron zurück

Ahlen -

Er ist zurück auf dem Thron. Anders als im Vorjahr hat sich Jürgen Steinle nicht beirren lassen und ist einmal mehr Tischtennis-Vereinsmeister der DJK Vorwärts geworden. Bis dahin aber war es ein weiter Weg.

Mittwoch, 10.01.2018, 14:01 Uhr

„Seinen“ Titel hat sich Jürgen Steinle (2.v.r.) zurückgeholt. Nachdem er bei den Vereinsmeisterschaften von Vorwärts im vergangenen Jahr nur Zweiter geworden war, ließ er nun (v.l.) Ibrahim Kamali, Tobias Mentrup und Endspielgegner Stephan Baukmann hinter sich.
„Seinen“ Titel hat sich Jürgen Steinle (2.v.r.) zurückgeholt. Nachdem er bei den Vereinsmeisterschaften von Vorwärts im vergangenen Jahr nur Zweiter geworden war, ließ er nun (v.l.) Ibrahim Kamali, Tobias Mentrup und Endspielgegner Stephan Baukmann hinter sich. Foto: Vorwärts Ahlen

Jürgen Steinle hat sich den Vereinsmeistertitel im Tischtennis bei der DJK Vorwärts zurückgeholt. Nachdem der Seriensieger im Vorjahr „nur“ Zweiter hinter Bastian Halbe geworden war, ließ er diesmal nichts anbrennen.

Dabei gab es ansonsten ein großes Favoritensterben in der Halle am Städtischen Gymnasium. So scheiterten Niklas Schlautmann und Marian Schwarz überraschend in der Gruppenphase, Philip Maack unterlag im Viertelfinale Tobias Mentrup . Lediglich Steinle gab sich aus dem Favoritenkreis keine Blöße. Im Halbfinale schaltete er Ibrahim Kamali aus, im Parallelspiel bezwang Stephan Baukmann Tobias Mentrup.

Bei der Jugend jubeln die Favoriten

Doch im Finale blieb die große Überraschung aus, auch wenn die zum Turnierverlauf gepasst hätte. Immerhin schaffte Außenseiter Baukmann einen Satzgewinn gegen den Favoriten Steinle, vom Gesamtsieg war er allerdings zu weit entfernt.

Bei den Nachwuchsspielern setzten sich jeweils die Favoriten durch. So holte sich in der Schülerkonkurrenz Jan Link den Titel. Er bezwang im Endspiel Debütant Niklas Halbe, der seine allerersten Vereinsmeisterschaften spielte. Auf Rang drei landete Logan Guzmann-Haverkamp.

Ein starkes Finale lieferten sich Jonah Sonntag und Daniel Huesmann um den Titel in der Jugendkonkurrenz. Nach vier Sätzen hieß der Sieger Sonntag, auch wenn Huesmann es ihm bis zum Schluss nicht leicht machte.

Ein ebenfalls gutes Turnier legte Darius Jakob hin, der sich im Spiel um Platz drei gegen Max Häfke durchsetzte und somit die Bronzemedaille sicherte.

Am Samstag starten die Tischtennisspieler der DJK wieder in die Meisterschaft, schließlich beginnt dann die Rückrunde. Dabei treten die erste, zweite und dritte Mannschaft zu Hause an, die Vierte muss auswärts ran.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414717?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker