Fußball Kreisliga A Beckum: Ergebnisse des 20. Spieltags
RW Ahlen 2 bezwingt den Spitzenreiter

Ahlen -

Mächtig viele Überraschungen an einem Spieltag: Die Ahlener SG patzte gegen das Schlusslicht, was Spielertrainer Ajdin Ajdini die Zornesröte ins Gesicht trieb. Doch auch Ennigers Abstiegskonkurrent SV Benteler holte drei Punkte. Für die größte Überraschund aber sorgte RW Ahlen 2 gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter aus Sünninghausen.

Sonntag, 11.03.2018, 19:03 Uhr

Zoran Martinovic (rechts) war einer von fünf Akteuren aus dem Oberliga-Kader, die bei der Zweiten von RW Ahlen gegen BW Sünninghausen aushalfen. Sie machten am Ende den Unterschied aus.
Zoran Martinovic (rechts) war einer von fünf Akteuren aus dem Oberliga-Kader, die bei der Zweiten von RW Ahlen gegen BW Sünninghausen aushalfen. Sie machten am Ende den Unterschied aus. Foto: Lars Gummich

Ein Ausrufezeichen, das nicht dicker sein könnte, setzte die Zweite von RW Ahlen im Heimspiel gegen Sünninghausen. Mit dem 3:1-Heimsieg fügte die Elf von André Kracker Blau-Weiß die erste Saisonniederlage zu. „Von der Art und Weise wie wir gespielt haben, war der Sieg hochverdient“, sagte der Coach nach dem Spiel. Der Gast aus Sünninghausen gab in der ersten Halbzeit jedoch noch den Ton an und zeigte, wieso er bis zu diesem Spieltag noch ungeschlagen war. Folgerichtig ging Blau-Weiß nach 40 Minuten durch Marcel Bluschke aus abseitsverdächtiger Position in Führung.

„Nach einer Fehlentscheidung ein Tor zu bekommen war schon enttäuschend für die Spieler. Das hat man gemerkt“, so Kracker. Nach der ersten Halbzeit ordnete der Coach sein Team neu. „Wir wussten, dass wir nach dem Rückstand Ruhe bewahren müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir den Gegner dann phasenweise vorgeführt. Wir hatten richtig Qualität auf dem Platz“, so Kracker, der fünf Spieler aus der ersten Mannschaft aufbieten konnte: Talha Temur, Zoran Martinovic, Andre Daniel Witt, Guiliano Nieddu und Bilal Abdallah .

Demnach galt der Dank des Trainers auch seinem Kollegen der Ersten. „Es ist natürlich nicht mein Ziel, Wettbewerbsverzerrung zu verrichten“, stellte der Coach klar. Dennoch waren es am Ende die höherklassigen Spieler, die den Unterschied machten. Bilal Abdallah besorgte den Ausgleich für Rot-Weiß (53.), kurze Zeit später erhöhte Ahmet Bastürk zum 2:1 (65.) und Guiliano Nieddu (77.) setzte den Schlusspunkt.

„Sünninghausen war das bislang beste Team, das ich in der Liga gesehen habe“, zollte Kracker dem Gegner nach dem Spiel Respekt. Weniger beeindruckt war Ahlens Übungsleiter jedoch von der Gelb-roten Karte, die sich Florian Last beim Stande von 2:1 wegen Ballwegschlagens einhandelte (71.). „Er ist erfahren genug, um zu wissen, dass ihm so etwas nicht passieren darf“, kommentierte Kracker die Aktion.

RWA 2: Dönmez, Nieddu, Witt, Martinovic, Bastürk, Abdallah (90. Yerli), Bering, Last, Nilius (61. Yasin), Temur, El Iyachi (88. Weßel).

SV Neubeckum 2 – VfJ Lippborg 4:1

Nach zuletzt ansteigender Form setzte es für den VfJ Lippborg bei Neubeckums Zweiter eine deutliche Niederlage. Vor allem den ersten Durchgang verschlief der Tabellenvorletzte völlig. Michael Wiemann traf nach bereits sieben Minuten für den SVN. Danach schnürte Christian Helmut Gurtsching, mit 19 Treffern nun Toptorjäger der A-Liga, einen lupenreinen Hattrick (16./35./40.). Nach der Pause gelang Lippborg durch Philip Mittmann noch der Ehrentreffer zum 1:4-Endstand (69.).

Fortuna Walstedde – SpVg Oelde 1:1

Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Oelde hätte Fortuna aufgrund der Niederlage von BW Sünninghausen auf drei Zähler an den Spitzenreiter heranrücken können. Doch diese Möglichkeit ließ das Team von Eddy Chart liegen. Joel Lange brachte Walstedde im ersten Durchgang noch in Führung (30.). Diese hielt jedoch nur bis zur Nachspielzeit, als Christian Forstströer den Oelder Ausgleich markierte (90.+2).

SV Benteler – TuS Wadersloh 1:0

Drei wichtige Punkte gegen Abstieg gelangen dem SV Benteler im Heimspiel gegen TuS Wadersloh. Das Tor des Tages besorgte Fabian Heitzig nach 52 Minuten. Der SVB steht damit weiterhin drei Punkte über dem ersten Abstiegsplatz, den derzeit der SuS Enniger inne hat.

SV Neubeckum – SG Liesborn-Diestedde 4:1

Die erste Niederlage seit Ende Oktober gab es für die SG Liesborn-Diestedde beim 1:4 in Neubeckum. Für die Hausherren traf Agim Xhoxhaj nach 20 Minuten, kurz darauf glich Roman Nölle für die SG per Strafstoß aus (25.). Nach der Pause drehte der SVN auf. Leon Schmidt traf zur erneuten Neubeckumer Führung (54.), Xhoxhaj (74.) und Gökhan Katirci (76.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

SuS Enniger – Ahlener SG 1:0

„Es war alles schlecht. Wir haben falsch gemacht, was wir nur falsch machen konnten.“ Die deutlichen Worte von Ajdin Ajdini nach der bitteren Pleite beim Tabellenletzten sprachen Bände über die Leistung seiner Elf. Man habe gesehen, wer gewinnen wolle und wer nicht. „Die drei Punkte gegen Lippborg sind jetzt nichts mehr wert. Ich glaube, manche Spieler haben noch nicht einmal geschwitzt“, ließ der Interimscoach seinem Frust freien Lauf. In der 30. Minute kassierte die ASG den entscheidenden Gegentreffer durch Marc Pospiech, der damit seinem Team einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf bescherte.

Vorwärts Ahlen – SC Roland 2 3:1

Wenn sein Team nicht immer so viele Chancen benötigte, um Tore zu erzielen, könnte Vorwärts-Trainer Wolfgang Holtz rundum zufrieden sein. Einmal mehr ließ seine Elf im Heimspiel gegen Roland zwei einige aussichtsreiche Chancen liegen. Dennoch langte es am Ende zum Heimerfolg. „Abgesehen von den ausgelassenen Möglichkeiten war das eine souveräne Leistung von uns“, kommentierte Holtz die 90 Minuten, in denen Sanel Mehovic Ahlen in der ersten Halbzeit in Führung brachte (41.). Nach der Pause erhöhte Petrus Tarambuskas auf 2:0 (48.). Rolands Sascha Seiler gelang per direktem Freistoß der Ausgleichstreffer. „Sie haben dann noch einmal alles versucht und wir wieder Chance um Chance vergeben“, so Holtz. Die Erlösung für Vorwärts kam jedoch in der 92. Minute, als Stefanos Dontsis mit seinem Treffer den Deckel auf die Partie setzte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5583464?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker