Fußball: RW Ahlen Junioren
RW Ahlens B1-Jugend untermauert gegen SuS Stadtlohn Aufstiegsambitionen

Ahlen -

RW Ahlens B1-Junioren dürfen weiter vom Aufstieg träumen. Nach dem klaren Erfolg gegen SuS Stadtlohn tritt der Trainer aber auf die Euphoriebremse. Denn es gab auch Grund zur Kritik.

Montag, 16.04.2018, 18:04 Uhr

Jawoll! Die B1-Junioren-Fußballer von Rot-Weiß Ahlen haben mit einem klaren 4:1-Sieg gegen SuS Stadtlohn ihre Aufstiegsambitionen untermauert.
Jawoll! Die B1-Junioren-Fußballer von Rot-Weiß Ahlen haben mit einem klaren 4:1-Sieg gegen SuS Stadtlohn ihre Aufstiegsambitionen untermauert. Foto: Marc Kreisel

Die Partien der überkreislich spielenden Junioren-Fußballer von RW Ahlen im Überblick:

RWA B1 – SuS Stadtlohn 4:1

Die B1-Junioren haben ihre Ausgangssituation in der Landesliga weiter verbessert. RWA-Trainer Alexis Koumatzidis ist trotz der gestiegenen Aufstiegschancen aber darum bemüht, den Ball flach zu halten: „Das kann sich Woche für Woche wieder ändern. Es sind noch acht Spiele – die müssen wir erst einmal gewinnen.“ Gegen Stadtlohn waren die Rot-Weißen zwar über weite Strecken dominant, es fehlte jedoch in der Offensive lange die Zielstrebigkeit. Nach Okan Özkaras Führungstreffer (32.) glich Daniel Litke für die Gäste kurz darauf aus (36.). Erst im späten Verlauf der zweiten Halbzeit münzten die Hausherren ihre Überlegenheit auch in Tore um. Wiederum Özkara (62.), Luca Dombrowski (74.) und Sahin Yerli (75.) sorgten für einen Ende sehr deutlichen Erfolg.► Nächstes Spiel: Am Sonntag (11 Uhr) ist die U17 zu Gast beim Schlusslicht Borussia Emsdetten.

RWA B2 – Heide Paderborn 1:2

„Ich war unzufrieden wie lange nicht mehr“, berichtete RWA-Coach Christopher Nilius nach der fünften Saisonniederlage. „In der Offensive fehlte der letzte Pass, in der Defensiv haben wir nicht gut gestanden“, kritisierte der Übungsleiter. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Elmedin Bicic die Gäste 1:0 in Front (53.). Anschließend steigerten sich die Gastgeber kurzzeitig und egalisierten durch ein Elfmetertor von Alper Lafci zum 1:1 (57.). In der 70. Minuten aber bekamen die Rot-Weißen in der Defensive erneut keinen Zugriff, weshalb Jan Wiese der 2:1-Siegtreffer für Paderborn gelang.► Nächstes Spiel: Beim Tabellenvorletzten Westfalia Erwitte ist für die Rot-Weißen am Sonntag (11 Uhr) ein Sieg Pflicht.

Westf. Rhynern – RWA C1 2:4

Nach kurzen Startschwierigkeiten in den Anfangsminuten übernahmen die Rot-Weißen das Kommando. Tayyip Ertürk (14.) und Cedrisse Ngoma (16.) belohnten den couragierten Auftritt mit zwei Treffern zur 2:0-Führung. Noch vor der Pause baute Metehan Tehelier den Vorsprung weiter aus (31.). Aufgrund des klaren Spielstands und einiger Wechsel ließen die Gäste im zweiten Durchgang etwas nach, so dass die Hausherren zweimal verkürzten (46./ 62.). Akin Duman traf zwischenzeitlich zum 4:1 (54.). In Gefahr geriet der Erfolg nicht mehr. „Durch eigene Fehler haben wir den Gegner in der zweiten Halbzeit wieder stark gemacht. Ansonsten war das aber eine gute Leistung“, resümierte RWA-Trainer Bilal Topcu.► Nächstes Spiel: Gegen den Tabellenachten SpVg Hagen geht es für die C1-Junioren am Samstag (15 Uhr) auch um die Qualifikation für die neue Westfalenliga in der kommenden Saison. Dafür ist eine Platzierung unter den ersten sechs notwendig.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666308?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Häusliche Gewalt nimmt deutlich zu
Polizeipräsident Kuhlisch rät zur frühzeitigen Beratung.
Nachrichten-Ticker