Triathlon: Dalkeman in Gütersloh
Heinz Reckendrees gibt sein Comeback, Jonas Barwinski seinen Einstand

Ahlen/Gütersloh -

Die Triathlon-Saison nimmt Fahrt auf. Beim Dalkeman in Gütersloh war der ASC Ahlen gleich mit einem halben Dutzend Aktiven erfolgreich vertreten – darunter auch ein alter Hase und ein Neuling.

Mittwoch, 23.05.2018, 05:05 Uhr

Rückkehr ins Wettkampfgeschehen: Nach zahlreichen Jahren finishte Heinz Reckendrees beim Dalkeman in Gütersloh wieder einen Triathlon.
Rückkehr ins Wettkampfgeschehen: Nach zahlreichen Jahren finishte Heinz Reckendrees beim Dalkeman in Gütersloh wieder einen Triathlon. Foto: ASC Ahlen

„Ja, es geht immer noch“, jubelte Gudrun Kraus nach ihrem Triathlon-Saisonstart beim Dalkeman in Gütersloh. Auf der offenen Volksdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen) zeigte die Sendenhorsterin im Dress des ASC Ahlen eine tolle Leistung und kam auf Rang neun im Gesamtranking der Frauen.

Mit einer Zeit von 1:11:43 Stunden ließ sie nicht nur viele jüngere Athletinnen, sondern auch die gesamte Konkurrenz in der W60 hinter sich. Mit diesem Erfolg kann sie zuversichtlich in Richtung Kraichgau schauen. Dort startet sie in zwei Wochen beim Ironman 70.3.

Topläufer erlebt Debüt mit Hindernissen

Jonas Barwinski , seit Jahren als Topläufer im Umkreis bekannt, feierte in Gütersloh seinen Triathlon-Einstand. Nach dem noch ausbaufähigen Schwimmpart bog er beim Radfahren falsch ab und verlor dort wertvolle Zeit. Beim Laufen jedoch konnte er erwartungsgemäß noch einige Zeit aufholen und wurde nach 1:05:36 Stunden 41. in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse M20 reichte dies für Rang vier.

Triathleten des ASC Ahlen beim Dalkeman in Gütersloh

1/5
  • Gut gelaunt ins Ziel: Pia Heinrich holte sich in der Staffel Sicherheit für ihr Einzelstartdebüt in der kommenden Woche.

    Foto: ASC Ahlen
  • Gelungenes Triathlon-Debüt: Jonas Barwinski wurde Vierter seiner Altersklasse.

    Foto: ASC Ahlen
  • Hochzufrieden mit ihrem Saisonstart zeigte sich Gudrun Kraus, die sich in der W60 durchsetzte.

    Foto: ASC Ahlen
  • Marc Dahmen, Pia Heinrich und Katharina Wien (von links) belegten gemeinsam Rang fünf.

    Foto: ASC Ahlen
  • Rückkehr ins Wettkampfgeschehen: Nach zahlreichen Jahren finishte Heinz Reckendrees wieder einen Triathlon.

    Foto: ASC Ahlen

Ein erfolgreiches Comeback feierte Heinz Reckendrees . Nach zahlreichen Jahren ohne Triathlon-Finish kehrte der erfahrene Ahlener Athlet ins Wettkampfgeschehen zurück und erreichte nach 1:16:03 Stunden das Ziel. In der M60 bedeutete die Zeit Platz sieben.

Eine Woche vor ihrem Triathlon-Einzelstartdebüt teilten sich Katharina Wien und Pia Heinrich die Strecke mit Marc Dahmen als Staffel. Dabei hatte das Trio des ASC Ahlen zwischenzeitlich sogar die Führung inne, musste sich im Ziel nach 1:02:28 Stunden allerdings mit Rang fünf zufrieden geben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5759060?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker