Handball: Weltmeisterschaft der U18-Juniorinnen
Marie Michalczik steht mit DHB im WM-Achtelfinale

Ahlen -

Das erste Etappenziel ist erreicht: Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel haben die gebürtige Ahlenerin Marie Michalczik und die deutschen U18-Handballerinnen bei der WM in Polen den Einzug ins Achtelfinale geschafft.

Freitag, 10.08.2018, 19:34 Uhr

Pure Freude: Die U18-Handballerinnen des DHB stehen bei der WM in Polen nach drei Siegen bereits im Achtelfinale.
Pure Freude: Die U18-Handballerinnen des DHB stehen bei der WM in Polen nach drei Siegen bereits im Achtelfinale. Foto: IHF

Auch wenn noch zwei weitere Vorrundenspiele am Sonntag gegen Polen und am Montag gegen Rumänien ausstehen, ist der Mannschaft von Bundestrainer Maik Nowak und Co-Trainerin Zuzana Porvaznikova der Einzug in die nächste Runde nicht mehr zu nehmen.

Nach dem 26:17-Sieg zum Auftakt gegen Österreich und dem 28:19-Erfolg über Afrikameister Angola am Donnerstag ließ die DHB-Auswahl auch am Freitagnachmittag gegen die Slowakei nichts anbrennen. 27:19 hieß es am Ende. Damit waren die Deutschen erneut der klare Sieger und blieben zum dritten Mal unter 20 Gegentoren.

Gegen Afrikameister Angola hatten sich die letztjährigen U17-Europameisterinnen noch lange schwer getan, führten zur Pause nur mit 13:12. Dann aber ließen sie einen Neun-Tore-Lauf zum 24:15 (52.) folgen. Nur 16 Stunden später lieferten Michalczik und Co. ihr bisher bestes Spiel ab, führten von Beginn an souverän und kamen so zu einem nie gefährdeten Erfolg.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5967113?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Digitales Wohlbefinden - Der Kampf um die Aufmerksamkeit
Wenn Smartphones zum Stress-Faktor werden: Digitales Wohlbefinden - Der Kampf um die Aufmerksamkeit
Nachrichten-Ticker