Jugend-Westfalenliga
TuS Haltern ist für RW Ahlens A-Jugend ein hartes Brot

Ahlen -

Nicht immer spiegelt das Endergebnis den Spielverlauf haargenau wider. Der 3:0-Erfolg der A-Junioren von Rot-Weiß Ahlen beim TuS Haltern war jedenfalls ein deutlich härteres Stück Arbeit, als es das Resultat vermuten lässt. „Es war lange Zeit sehr eng“, bestätigte auch RWA-Trainer Marcel Stöppel.

Mittwoch, 10.10.2018, 11:34 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 08.10.2018, 15:48 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 10.10.2018, 11:34 Uhr
Für die (späte) Vorentscheidung sorgte Rot-Weiß Ahlens Robin Glinka (Mitte) mit seinem Treffer zum 2:0 in der 89. Minute. Kurz darauf machte Okan Özkara gegen Haltern alles klar.
Für die (späte) Vorentscheidung sorgte Rot-Weiß Ahlens Robin Glinka (Mitte) mit seinem Treffer zum 2:0 in der 89. Minute. Kurz darauf machte Okan Özkara gegen Haltern alles klar. Foto: Marc Kreisel

Im ersten Durchgang hatten sich beide Mannschaften noch weitestgehend neutralisiert. Torchancen gab es deshalb hüben wie drüben nur äußerst begrenzt. Nach dem Seitenwechsel erwischten dann zunächst die Gastgeber den besseren Start, ohne sich dabei jedoch 100-prozentige Möglichkeiten herauszuspielen.

Eine klare Wendung nahm die Partie schließlich mit der 1:0-Führung durch Sefa Ayaz (68.). „Danach waren wir im Aufwind und hatten zig Torchancen, um das Spiel schon früher zu entscheiden“, berichtete Stöppel . Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss, ehe Robin Glinka (89.) und der eingewechselte Okan Özkara (90.) den dritten Saisonerfolg eintüteten.

Nach den „Pflichtsiegen“ gegen Rheine und Stadtlohn freute sich Marcel Stöppel nun über den ersten Dreier gegen einen direkten Konkurrenten um eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte. „In diesen Spielen sind alle noch einmal deutlich emotionaler. Ich hoffe und denke, dass uns das Auftrieb gibt für die nächsten schweren Partien“, sagte er. Nacheinander warten nun mit dem Hombrucher SV (2.), dem SV Lippstadt (1.) und Arminia Bielefeld (3.) die absoluten Topteams der Jugend-Westfalenliga auf den neuen Tabellenvierten aus Ahlen.

RWA U19: Senderovic – Lucau (72. Katzer), Saritas, Frede, Berger, Kilinc, Mai, Glinka, Ayaz (88. Özkara), Meibeck (84. Williams), Deifuß (58. Mika)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6109174?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Großbrand am FMO: 50 Autos in Flughafen-Parkhaus komplett ausgebrannt
Nachrichten-Ticker