Schwimmen: Deutschen Kurzbahnmeisterschaften für Menschen mit Behinderung
ASG-Trio sammelt Medaillen in Remscheid

Ahlen -

Die Medaillenausbeute der Ahlener SG wächst weiter an. Wie im Vorjahr ergatterten Alina Mühlenjost, Charlotte und Markus Hallermann in Remscheid reichlich Edelmetall.

Montag, 26.11.2018, 15:00 Uhr aktualisiert: 26.11.2018, 16:24 Uhr
Vertraten die Ahlener SG erfolgreich in Remscheid: (v.l.) Charlotte Hallermann, Markus Hallermann und Alina Mühlenjost.
Vertraten die Ahlener SG erfolgreich in Remscheid: (v.l.) Charlotte Hallermann, Markus Hallermann und Alina Mühlenjost. Foto: Ahlener SG

Zum zweiten Mal starteten kürzlich drei Schwimmer der Ahlener SG bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften für Menschen mit Behinderung in Remscheid. Das Trio mit Alina Mühlenjost, Charlotte und Markus Hallermann knüpfte dabei an die Erfolge des Vorjahres an.

Alina Mühlenjost (Jg. 1998) erreichte den dritten Platz über 100 Meter Schmetterling und den sechsten Platz über 50 m Brust in der offenen Wertung. Zusätzlich qualifizierte sie sich über die Mehrkampfwertung für das Finale über 200 m und 400 m Freistil. Charlotte Hallermann wurde Deutsche Kurzbahnmeisterin der Jugend C (Jahrgänge 2005/2006) über 200 m Freistil und 200 m Brust sowie Vize-Meisterin über 100 m und 400 m Freistil. Über die 50 m Freistil, 100 m Brust und 100 m Lagen komplettierte sie ihre Sammlung mit drei Bronzemedaillen. Markus Hallermann (Jg. 1969) wurde Deutscher Kurzbahnmeister bei den Masters über 50 m Schmetterling sowie Vize-Meister über 100 m Lagen und 200 m Brust.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6215981?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker