Handball: Damen-Landesliga
Schnell wieder aufstehen: Handballerinnen der Ahlener SG erwarten TV Werne

Ahlen -

Das Topspiel beim Hammer SC haben seine Landesliga-Damen ordentlich vergeigt (26:33). Die Position an der Tabellenspitze ist auch futsch. Trotzdem hat Dogan Aydogdu seine gute Laune nicht verloren.

Freitag, 07.12.2018, 14:00 Uhr
Dogan Aydogdu hatte in Hamm nicht viel Freude.
Dogan Aydogdu hatte in Hamm nicht viel Freude. Foto: Lars Gummich

„Da war einfach nichts zu machen. Hamm war super drauf, bei uns lief nichts“, sagt der Trainer der ASG-Handballerinnen und hat gleich noch eine Weisheit in petto: „Entscheidend ist aber doch nicht, dass man nicht hinfällt. Entscheidend ist, dass man schnell wieder aufsteht. Und genau das wollen wir jetzt machen.“

Zu Hause gegen den TV Werne haben die Wersestädterinnen eine günstige Gelegenheit dazu. Die Gäste sind schließlich „nur“ Tabellenneunter. Als Aufbaugegner will sie Aydogdu aber nicht verstanden wissen. „Die sind Aufsteiger und halten in der Liga sehr gut mit“, sagt er und verweist auf die schon vier Siege des Turnvereins. Selbst gesehen hat er den Gegner noch nicht, aber Informationen eingeholt. „Sie scheinen eine gut eingespielte Truppe zu sein, die mit viel Tempo agiert“, sagt der ASG-Coach.

Der hat am Sonntag wohl die volle Kapelle auf der Platte. Beste Voraussetzungen also, um nach dem Rückschlag wieder durchzustarten. „Wenn wir unsere Hemmungen ablegen können, mache ich mir keine Sorgen. Dann sollte das klappen“, glaubt Aydogdu.

Anwurf: Sonntag, 14.15 Uhr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Mehr als eine einfache Tanne
Weihnachtsbäume: Mehr als eine einfache Tanne
Nachrichten-Ticker