Fußball: Kreisliga B Beckum
SKS und FSG Ahlen in Lauerstellung im Dreikampf um Platz eins

Ahlen -

Zum Abschluss des Fußballjahres in der Kreisliga B wartet noch einmal ein spannender Fern-Dreikampf um Platz eins. Auch zwei Ahlener Teams wollen die Chance nutzen, als Spitzenreiter zu überwintern. Aus eigener Kraft kann ihnen das aber nicht mehr gelingen.

Samstag, 08.12.2018, 14:00 Uhr
Dranbleiben lautet die Devise der beiden Ahlener Verfolger von Spitzenreiter Ennigerloh, SKS und FSG (hier eine Szene aus dem Duell im November), vor dem letzten Spiel vor der Winterpause.
Dranbleiben lautet die Devise der beiden Ahlener Verfolger von Spitzenreiter Ennigerloh, SKS und FSG (hier eine Szene aus dem Duell im November), vor dem letzten Spiel vor der Winterpause. Foto: Lars Gummich

Gewinnt Tabellenführer SuS Ennigerloh 2 (34 Punkte) bei BW Sünninghausen 2 (10.), können sich die beiden Verfolger (je 32 Punkte) abstrampeln wie sie wollen. „Zu Platz eins wird es für uns wohl nicht mehr reichen“, macht sich Przemyslaw Dramski, Trainer des Drittplatzierten FSG Ahlen, keine großen Hoffnungen auf einen Ausrutscher der Nummer eins. „Aber wenn wir unsere Partie bei Fortuna Walstedde 2 gewinnen wird die Ausganglage für uns nicht schlechter. Wir setzen dann alles auf die Rückrunde“, sagt er vor dem Spiel beim Vorletzten (So., 11 Uhr).

Wir schauen nicht auf Ennigerloh, sondern nur auf uns. Wenn wir dann in Lauerstellung mit zwei Punkten Rückstand ins neue Jahr gehen, ist das völlig in Ordnung.

Dennis Tulgay (SKS Ahlen)

Ähnlich sieht es Dennis Tulgay, Trainer des Tabellenzweiten SKS Ahlen, vor dem Heimspiel am Sonntag (12.30 Uhr) gegen die SpVg. Beckum 2 (5.). „Wir schauen nicht auf Ennigerloh, sondern nur auf uns. Wenn wir dann in Lauerstellung mit zwei Punkten Rückstand ins neue Jahr gehen, ist das völlig in Ordnung“, meint er. Das werde aber schwer genug: „Bei unserem knappen 3:2-Hinspiel-Erfolg war der Gegner absolut auf Augenhöhe.“

Vorwärts Ahlen 3 unterliegt RW Vellern

Während Vorwärts Ahlen 2 (gestern Abend in Liesborn zu Gast) und Westfalia Vorhelm 2 (So., 14.30 Uhr, bei Baris Spor Oelde) auf jeden Fall im gesicherten Mittelfeld pausieren werden, bleibt für Vorwärts Ahlen 3 nach der 1:5 (0:4)-Niederlage im vorgezogenen Spiel gegen RW Vellern 2 maximal Platz zwölf. Ähnlich wie am Sonntag beim 2:7 (0:6) bei der FSG verschlief das Team die erste Halbzeit komplett und lag zur Pause nach Toren von Mike Kleinepähler (6./22.), Florian Rösler (32.) und Christopher Vöge (41.) mit 0:4 zurück. Besser lief es nach dem Seitenwechsel, als Benjamin Türkoglu zumindest verkürzte (60.), ehe abermals Vöge zum Endstand traf (77.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242733?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker