Kommentar: Hallenstadtmeisterschaft braucht Änderungen
Langweiliger Budenzauder

Ahlen -

Dieser Schritt zurück hat seinem Namen alle Ehre gemacht – denn es war ein Rückschritt. Die Entscheidung von Westfalia Vorhelm, die Hallenstadtmeisterschaften – wie zu den Anfängen des Turniers praktiziert – wieder auf den zweiten Weihnachtstag zu verlegen, war falsch und sollte vom nächsten Ausrichter dringend überdacht werden. Das gilt auch für das Turnier als Ganzes.

Freitag, 28.12.2018, 16:30 Uhr

Zwar hat der Gedanke nach wie vor Charme, sich zum Jahresende in lockerer Atmosphäre beim seichten Hallenkick mit Freunden zu treffen. Aber Weihnachten ist dafür der falsche Zeitpunkt. Der Rückgang der Zuschauerzahlen spricht Bände. Offenbar haben viele Ahlener dem Zauber unterm Tannenbaum den Vorzug vor dem Budenzauber gegeben. Die Feiertage sollten denen, die es mögen, dazu dienen, Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen oder einfach mal nichts zu tun. Für Hallenfußball bleibt danach bis Silvester immer noch genug Zeit.

Darüber hinaus sollte der Stadtsportverband darüber nachdenken, das Turnier zu reformieren. Eine naheliegende Lösung ist nicht in Sicht. Eine könnte sein, den Spielmodus zu verändern. Wahrscheinlich bietet es sich an, alle Vereine miteinzubinden und sie nach ihren Ideen und Vorstellungen für Veränderungen zu fragen. Denn sonst steht der Sieger wahrscheinlich auch künftig schon vorher fest. Bei den Senioren gewinnt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit RW Ahlen, bei den Alten Herren immer häufiger die FSG Ahlen.

Zumindest bei den Senioren ist im Grunde der Verein Stadtmeister, der die Ehre hat, das Finale gegen den (viel zu starken) Oberligisten zu verlieren. So verkommt der Budenzauber zu einem Budenzauder. Spannend ist das schon lange nicht mehr. Wer daher zu Hause bleibt, hat so viel nicht verkehrt gemacht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6284321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
55-jähriger Mann vermisst
Die Polizei im Kreis Warendorf sucht einen Mann, der seit Samstag vermisst wird.
Nachrichten-Ticker