Fußball: Kreisliga A
ASK Ahlen im Shoppingrausch

Ahlen -

Von wegen „Geiz ist geil“. Man gönnt sich was – jedenfalls bei ASK Ahlen. Der A-Ligist befindet sich im Shoppingrausch und hat schon sieben Mal zugeschlagen, um den Kade für die anstehende Saison aufzupäppeln.

Freitag, 18.01.2019, 09:28 Uhr
„Den hätte ich gerne!“ Taner Bayraktar, Sportlicher Leiter von ASK Ahlen, hat sich gleich sieben Neuzugänge geleistet, um in der kommenden Saison den Aufstieg in Angriff zu nehmen.
„Den hätte ich gerne!“ Taner Bayraktar, Sportlicher Leiter von ASK Ahlen, hat sich gleich sieben Neuzugänge geleistet, um in der kommenden Saison den Aufstieg in Angriff zu nehmen. Foto: Lars Gummich

Man könnte fast meinen, die Hinrunde sei nicht gut gelaufen. Dabei hat ASK Ahlen sie bärenstark auf Platz vier abgeschlossen. Doch nach drei Aufstiegen in der vierjährigen Vereinsgeschichte hat der Club vom Sportpark Nord noch immer nicht genug und bastelt schon in der jetzigen Winterpause am potenziellen Meisterkader für die kommende Spielzeit. Gleich sieben Neue haben Trainer Serkan Aldemir und der Sportliche Leiter Taner Bayraktar auf der Kaderliste stehen.

Görkem Özgür ist der Königstransfer

Der Königstransfer ist klar der Wechsel von Görkem Özgür von Rot-Weiß Ahlen , der am Mittwoch offiziell wurde. Da gab der Oberligist bekannt, dass der Vertrag des 20-Jährigen in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde. Wenige Stunden später bestätigte dann ASK, dass man sich die Dienste des Defensivspezialisten gesichert habe. Ein Knaller.

Özgür war zuvor bei der U19 von Rot-Weiß in der Jugend-Westfalenliga ausgebildet worden und erst im Sommer zur ersten Mannschaft gewechselt. Dort bekam er allerdings nicht so viele Einsatzzeiten wie erhofft und suchte eine neue Gelegenheit, um sich präsentieren und weiterentwickeln zu können. Das will er nun in der Kreisliga A bei ASK Ahlen tun.

Taner Bayraktar hat ihm genau damit den Wechsel schmackhaft gemacht. „Er kann sich bei uns ganz anders präsentieren. Und wenn dann ein Verein aus der Regionalliga oder dergleichen anklopft, lassen wir ihn natürlich wieder ziehen“, so Bayraktar. Erstmal aber sei die Verpflichtung von Özgür ganz klar ein Baustein für die ehrgeizigen Pläne des Vereins in der Rückrunde, aber vor allem in der kommenden Saison.

Aufstieg in diesem Jahr unwahrscheinlich

„Mit dem Aufstieg schon in diesem Jahr wird es wohl nicht klappen. Dafür ist der Rückstand zu groß. Das war auch nie unser Ziel. Wir wollen aber gerne in der Rückrunde zu Platz zwei aufschließen und die Top-Teams noch ein bisschen mehr ärgern“, sagt Bayraktar klipp und klar.

Für die kommende Spielzeit bläst der Sportliche Leiter zum Sturm auf die Tabellenspitze. „Wenn die Mannschaft zusammenbleibt und noch an zwei, drei Stellen verstärkt wird, wollen wir ganz klar ein Anwärter auf den Aufstieg sein. Ob es dann klappt, ist bei 16, 17 Mannschaften und nur einem Aufsteiger immer schwierig zu sagen. Aber wir wollen in den nächsten sechs Monaten ein Team bilden, das sich schon kennt und das Potenzial dazu hat.“

Sechs weitere Neuzugänge

Auf diesem Weg scheint ASK aktuell gut voranzukommen. Neben Özgür kommen sechs weitere Neuzugänge. Schon bekannt war, dass Torwart Burak Karali in der Rückrunde aus beruflichen Gründen für neun Monate pausieren wird. Als Ersatz wurde Fatih Tas vom TSC Kamen (A-Liga) verpflichtet. Von ehemals RW Ahlen 2 kommt der Defensive Martin Zdunczyk. Mit Yunus Tunc von SuS Ennigerloh ist ein weiterer Abwehrmann dabei, der auf den Außenbahnen beheimatet ist. Vom selben Verein zieht es auch Savas Cirak zu ASK Ahlen. Und mit Vesko Hamidovic (Roland Beckum 2) und Anil Ikikardesler gibt es Verstärkung im Sturm. Letzterer kommt von der U19 des türkischen Vereins Bursaspor, wo auch Özgür mal spielte. Die beiden sind befreundet.

Die ohnehin schon sehr konkurrenzfähige Truppe von Serkan Aldemir wird also wohl noch deutlich stärker werden. Fast scheint es, als sei ASK im Winter in einen Shoppingrausch verfallen. „Für unsere Ziele müssen wir eben jetzt schon die Weichen stellen“, sagt Taner Bayraktar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6328975?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Werkshalle in Neubeckum steht in Flammen
Großeinsatz der Feuerwehr: Werkshalle in Neubeckum steht in Flammen
Nachrichten-Ticker