Fußball: Kreisliga A
ASK Ahlen mit neuem Trainer erfolgreich

Ahlen -

Es war sehr ungewöhnlich: Kurz vor dem Start in die neue Spielzeit – und nach dem Aufstieg – trennte sich ASK Ahlen von seinem damaligen Trainer. Fortan stand nicht mehr Kemal Gemec, sondern Serkan Aldemir an der Seitenlinie. Und der legte mit seiner damals neuen Mannschaft gleich einen Saisonstart nach Maß hin.

Freitag, 11.01.2019, 11:00 Uhr
Zwischenzeitlich geriet ASK Ahlen (rote Trikots, hier im Derby gegen Vorwärts) in der Hinrunde in Schieflage, stabilisierte sich dann aber wieder.
Zwischenzeitlich geriet ASK Ahlen (rote Trikots, hier im Derby gegen Vorwärts) in der Hinrunde in Schieflage, stabilisierte sich dann aber wieder. Foto: Lars Gummich

Das Team erkämpfte sich aus den ersten drei Begegnungen sieben Punkte. Danach schwankte die Platzierung des amtierenden Meisters der Kreisliga B bis zum elften Spieltag – kurzzeitig rutschte der ambitionierte Aufsteiger sogar auf Platz zehn ab. Seit acht Wochen haben die ASKler nun aber den vierten Rang für sich beansprucht und wollen zukünftig nach Möglichkeit auch noch weiter nach oben hinaus. In die Winterpause gehen die Ahlener mit 31 Zählern, einem Torverhältnis von 37:21 und einer Serie von sieben ungeschlagenen Partien im Rücken.

„Am Anfang war das keine leichte Situation. Die Mannschaft kannte mich nicht und ich die Mannschaft nicht“, blickt Aldemir auf seine Anfangszeit bei ASK zurück. „Unter der Berücksichtigung dieses Umstandes bin ich auch zufrieden mit der Hinrunde, obwohl es schon ein paar Pünktchen hätten mehr sein können“, so der Übungsleiter weiter.

Der Coach freut sich zudem auf die am vergangenen Dienstag, 15. Januar, gestartete Vorbereitung für die zweite Halbserie: „Da ist dann endlich genügend Zeit, um die Jungs vernünftig und zu 100 Prozent auf meine Spielphilosophie und mein System einzustellen. Ich lege sehr viel Wert auf Offensivfußball“, so Aldemir. Außerdem hegt er den Wunsch, die Fitness seiner Akteure weiter zu verbessern. „So stellen wir dann auch hoffentlich die Schläfrigkeit ab, die uns manchmal befällt“, hofft er.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6329004?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker