Fußball: Kreisliga A Beckum
Ahlens A-Ligisten testen wieder

Ahlen -

Vorbei ist der Müßiggang. Auch in der Kreisliga A wird wieder als Vorbereitung auf die Rückrunde getestet. Dabei präsentierten sich die Ahlener Vereine in recht unterschiedlicher Form.

Montag, 21.01.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 27.01.2019, 16:36 Uhr
Die heimischen A-Ligisten – hier Ahlener SG und Westfalia Vorhelm im Ligaspiel Mitte Dezember – haben die Winterpause hinter sich. Ab sofort wird wieder getestet.
Die heimischen A-Ligisten – hier Ahlener SG und Westfalia Vorhelm im Ligaspiel Mitte Dezember – haben die Winterpause hinter sich. Ab sofort wird wieder getestet. Foto: Lars Gummich

SG Sendenhorst – Westfalia Vorhelm  5:1

Da hat die Truppe von Übungsleiter Oliver Glöden noch Arbeit vor sich: Im ersten Testspiel nach der Winterpause kamen die Kicker aus dem Wibbeltdorf bei der SG Sendenhorst – Achter in der Kreisliga A1 Münster – mit 1:5 (1:2) unter die Räder. Maik Krause schoss die Gastgeber in Führung (26.), die von Vorhelms Lennart Pörschke nur fünf Minuten später egalisiert wurde. Stefan Nordhoff sbrachte danach seine Farben aber erneut in Front (38.). Nach dem Seitenwechsel legten die Sendenhorster noch drei weitere Treffer durch Julian-Christopher Turl (56.), Nils Berheide (60.) und Lasse Kintrup (86.) nach und besiegelten die deftige Testspiel-Pleite für die Glöden-Truppe. „In der ersten Halbzeit war Sendenhorst sehr effizient. Im zweiten Durchgang ließ bei uns die Kraft nach und die Laufwege wurden nicht mehr so angenommen“, bilanzierte Glöden nach dem Abpfiff. Gute Chancen auf Seiten der Gäste ließen Pörschke, Philipp Kaldewei und Dominik Bergedieck liegen. Am kommenden Samstag empfangen die Vorhelmer um 14.30 Uhr den SC Hoetmar auf heimischem Geläuf.

Vorwärts Ahlen – SKS Ahlen  5:1

Die 1:2-Pleite im Testspiel gegen die SG Sendenhorst aus der Vorwoche machten die Vorwärtsler am Samstag schnell vergessen. Im Derby gegen SKS Ahlen setzte sich die Truppe von Volker Laabs und Manfred Bremann deutlich mit 5:1 (3:0) durch. Sebastian Aksan mit zwei Treffern (23., 29.) und Alexander Klockenbusch (33.) sorgten für eine komfortable Pausenführung gegen den B-Ligisten. In der zweiten Halbzeit legten die Gastgeber durch ein SKS-Eigentor von Niklas Woelk (68.) und einen Treffer von Tim Popil (81.) nach. Zwischenzeitlich traf Michel Osmanovic zum 1:4 (72.) für den Tabellenzweiten der Kreisliga B.

FSG Ahlen 3 – Ahlener SG  2:5

Gegen den Tabellenelften der Kreisliga C feierte die Ahlener SG endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis. Der neue Spielertrainer Kemal Gemec brachte die Gäste bereits nach zwei Minuten in Führung. Akin Demirci legte mit einem lupenreinen Hattrick nach (12., 15., 25.), ehe die FSG-Dritte durch Emrah Basaran noch vor der Pause verkürzen konnte (40.). Nach dem Pausentee traf Basaran für die Gastgeber erneut (51.), doch Mike Julian Richter stellte in der 75. Minute den alten Abstand wieder her. „Wir sind auf einem guten Weg“, war Peter Kriesche, bis vergangene Woche noch Trainer und nun Sportlicher Leiter der ASG, zufrieden. „Heute waren gute Ansätze erkennbar. Wenn die Jungs so weitermachen, können weitere positive Ergebnisse folgen.“ Seinen nächsten Test bestreitet das punktlose Schlusslicht der Kreisliga A am Samstag zu Hause um 16 Uhr gegen TIU Rünthe.

ASK Ahlen – Yunus Emre HSV  8:4

Zu einem wahren Torspektakel entwickelte sich der Test zwischen ASK Ahlen und Yunus Emre Hammer SV. Der B-Ligist war kurzfristig für Portu Münster eingesprungen und verkaufte sich gut. Die Gastgeber liefen sogar erst einem Rückstand hinterher (15.), doch Ismail Colak (16.), Neuzugang Anil Ikikardesler (25.) und Hasan Keskin (35.) drehten die Partie. Nach der Pause erhöhte Ercin Kayacan auf 4:1 (48.), ehe die Gäste zum 3:4 (52./65.) verkürzten. Kayacan traf im direkten Gegenzug zum 5:3, bevor die Hammer erneut auf 4:5 herankamen (75.). Davon unbeeindruckt schraubten Keskin (76., 85.) und Ramazan Tunc (88.) das Ergebnis in die Höhe. Am Donnerstag testet ASK zu Hause gegen den SC Hoetmar (18.30 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6335235?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker