Handball: Herren-Verbandsliga
ASG 2 muss mit CVJM Rödinghausen nächsten Brocken aus dem Weg räumen

Ahlen -

Einfacher wird es nicht für die Ahlener SG 2. Sie gastiert am Sonntag beim CVJM Rödinghausen. Trainer Thorsten Szymanski baut aber darauf, dass ein Spieler wieder viel Verantwortung übernimmt.

Freitag, 01.02.2019, 16:00 Uhr
David Gatzemeier übernahm zuletzt viel Verantwortung, was seinem Trainer imponierte.
David Gatzemeier übernahm zuletzt viel Verantwortung, was seinem Trainer imponierte. Foto: lgu

Das 35:35-Remis jüngst gegen TuS Nettelstedt 2 war für die ASG-Zweite hart erkämpft. „Aber so muss es leider weitergehen“, ahnt Thorsten Szymanski . Der Trainer schwört sein Team auf die nächste Herausforderung am Sonntag (18 Uhr) beim CVJM Rödinghausen ein. Weiterhin fehlen wird Lukas Fischer.

Auch Jan Rotert plagten zuletzt Meniskusbeschwerden. Dafür glänzte David Gatzemeier mit einem starken Auftritt gegen Nettelstedt. „Bei David fehlt mir manchmal die Torgeilheit. Umso mehr freut es mich, dass er jetzt so viel Verantwortung übernimmt“, lobt Szymanski.

Dass sich die Gegner mit Vorliebe auf Marvin Michalczik stürzen, ihn in Manndeckung nehmen – „daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen“, ahnt „Schimmi“. Doch sein Team hat gezeigt, dass es angemessen darauf reagieren kann. Nach seinem Mittelhandbruch ist indes Torwart Jonas Hüsken wieder ins Training eingestiegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6362292?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker