Tischtennis: 1. Kreisklasse
Vorwärts Ahlens Zweite lässt gegen den TuS Ascheberg 2 nichts anbrennen

Ahlen -

Der TuS Ascheberg 2 stellte für die Reserve der DJK Vorwärts kein Hindernis dar. Die Ahlener landeten einen ungefährdeten Sieg. Wichtige Punkte im Abstiegskampf gab es auf ungewöhnliche Weise auch für die erste Mannschaft.

Dienstag, 19.02.2019, 16:30 Uhr
Stephan Baukmann und Co. siegten souverän.
Stephan Baukmann und Co. siegten souverän. Foto: Lars Gummich

Mit einem 9:5-Heimerfolg über den TuS Ascheberg 2 hat die Reserve der DJK Vorwärts ihren zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse gesichert. Dabei ließen die Ahlener nicht viel anbrennen.

Schon in den Doppeln war die DJK überlegen. Tobias Mentrup / Ibrahim Kamali und Niklas Schlautmann/Gert Bergmann fuhren hier souverän zwei Punkte für die Hausherren ein, Stephan Baukmann/Hartmut Heitkötter unterlagen dagegen nur knapp. In den ersten Einzeln des Spiel legten Mentrup und Schlautmann nach und brachten ihr Team damit mit 4:1 in Führung.

Kampflose Punkte für die Erste

Das mittlere Paarkreuz mit Kamali und Bergmann konnte an diese Leistungen allerdings nicht anknüpfen. Das Ahlener Duo verlor glatt, weshalb die Gäste aus Ascheberg auf 4:3 herankamen. Heitkötters hart erkämpfter Fünf-Satz-Sieg und Baukmanns 3:1-Erfolg zum Abschluss der ersten Runde brachten Ahlen aber dennoch einen 6:3-Vorsprung zur Halbzeit ein.

Und da das obere Paarkreuz mit Mentrup und Schlautmann auch in der zweiten Einzelrunde lieferte, hatte die DJK schon kurz darauf Matchbälle. Kamali und Bergmann waren allerdings erneut nicht in der Lage, ihr Spiel durchzubringen, weshalb Heitkötter noch mal ranmusste. In vier Sätzen besiegte er sein Gegenüber und machte so den Gesamtsieg für die DJK klar.

Den holte sich auch die erste Mannschaft in der Bezirksliga. Da Gegner MJK Herten 3 die Reise nach Ahlen nicht antrat, gingen die Punkte und eine 9:0-Wertung kampflos an die DJK.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker