Tischtennis: 1. Kreisklasse
CTTF Beckum verlieren gegen Eintracht Dolberg ihren Heim-Nimbus

Dolberg -

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Eintracht Dolberg bei ihrem klaren Auswärtssieg in Beckum. Dabei festigte der SVE nicht nur seine Tabellenführung, sondern sorgte für ein ungewohntes Gefühl beim Gegner.

Dienstag, 19.02.2019, 14:30 Uhr
Ronny Schenk und der SVE gewannen mühelos.
Ronny Schenk und der SVE gewannen mühelos. Foto: Lars Gummich

Auch der gewohnt heimstarke CTTF Beckum war für die erste Dolberger Tischtennis-Equipe kein allzu hohes Hindernis. Die Eintracht übersprang die Hürde souverän mit 9:2, festigte ihre Tabellenführung und fügte den Gastgebern die erste Heimniederlage der Saison bei. Ein ungewohntes Gefühl für die Beckumer.

Die Basis hierfür bildete anfänglich eine makellose Doppelbilanz, obwohl Jochen Sieber und Gaston Kruse ihre Partie erst nach einem 0:2-Satzrückstand aus dem Feuer rissen. Robert Steinke versuchte gleiches zum Auftakt der Einzelrunde, musste sich jedoch dem Beckumer Spitzenspieler über die volle Distanz geschlagen geben.

Dritte lässt keine Wünsche offen

Derweil beruhigten Jochen Sieber und Jörg Grewe mit ihren Erfolgen zum 5:1 wieder das Geschehen, ehe Gaston Kruse eine 2:0-Satzführung erst im finalen Durchgang veredeln konnte. Am unteren Paarkreuz wurden ebenso die Punkte geteilt: Während sich Ronny Schenk in vier Sätzen vergeblich streckte, durchbrach Peter Greve das Abwehrbollwerk Dieter Tatziks nach absolut engem wie emotionalem Spielverlauf erst im Entscheidungssatz mit 12:10. Auch Jochen Sieber und Robert Steinke ließen sich im Anschluss noch einmal in die Verlängerung ihrer Auftaktsätze drängen, schufen dann aber klare Verhältnisse.

Auch die dritte Mannschaft ließ beim SC Werne 5 keine Wünsche offen. Turmhoch überlegen deklassierten Andreas Faust, Uwe Förster, Markus Giersich und Ralf Steinke ihre Gegenüber mit 10:0 und ließen hierbei nicht einen Satzverlust zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker