Handball: Jugend
Hoffnungslos überlegen: Weibliche B des HLZ Ahlen zerlegt SpVg Steinhagen

Ahlen -

Bis zur Pause bestand für die Spielvereinigung Steinhagen in der B-Jugend-Landesliga Aussicht auf Zählbares. Dann wechselte das HLZ Ahlen auf die Überholspur – und machte Kleinholz aus den Gästen.

Dienstag, 26.02.2019, 13:06 Uhr
Nicht zu bremsen waren Sina Kendermann (Mitte) und ihre Teamkolleginnen der B-Jugend des HLZ Ahlen. Die Spielvereinigung Steinhagen jedenfalls musste die Hoffnungen auf Zählbares beim Gastspiel an der Werse nach der Pause begraben.
Nicht zu bremsen waren Sina Kendermann (Mitte) und ihre Teamkolleginnen der B-Jugend des HLZ Ahlen. Die Spielvereinigung Steinhagen jedenfalls musste die Hoffnungen auf Zählbares beim Gastspiel an der Werse nach der Pause begraben. Foto: Lars Gummich

Die Partien der HLZ-Jugend im Überblick:

HLZ mB – Eintr. Hagen 26:19

Souverän mit 26:19 (14:9) gewann die männliche B1-Jugend gegen den VfL Eintracht Hagen und sicherte sich damit vorzeitig (mindestens) Platz drei in der Oberliga. Das HLZ stellte die Weichen früh auf Sieg, setzte sich über 6:4 (12.) bis auf 13:5 (17.) ab. Auch im weiteren Verlauf waren die Gastgeber jederzeit Herr der Lage (20:12, 23:15, 24:19). „Wir haben erneut viel mit unserem Perspektivkader für die kommende Saison gespielt und zahlreiche Konstellationen ausprobiert“, sagte Trainer Frederik Neuhaus . Nächstes Spiel: GWD Minden – HLZ mB (Samstag, 16.30 Uhr)

HLZ wB – Steinhagen 31:13

Das deutliche Ergebnis täuschte über den Spielverlauf hinweg. In der ersten Hälfte kam die weibliche B-Jugend des HLZ kaum in die Gänge, lag zur Pause nur mit 12:10 vorn. In Durchgang zwei dann arbeiteten die Ahlenerinnen vor allem in der Deckung derart kompromisslos, dass sie den Gästen nur noch drei Treffer gestatteten und selbst 19 weitere erzielten. Nächstes Spiel: JSG Werther/Borgholzhausen – HLZ wB (17. März, 16 Uhr)

Heeren-Werve – HLZ mB2 33:18

Eine empfindliche 18:33 (8:16)-Abfuhr musste die männliche B2-Jugend beim HC Heeren-Werve hinnehmen. Das Team von Sebastian Supenkamp lief von Beginn an der Musik hinterher. Mehr als der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 4:5 (11.) war nicht drin. Die Hausherren enteilten danach und lagen rasch uneinholbar vorn. Nächstes Spiel: HLZ mB2 – VfL Gladbeck (10. März, 13 Uhr)

Nettelstedt – HLZ mC 25:29

Ihre Tabellenführung in der Oberliga-Endrunde hat die männliche C-Jugend durch den 29:25 (16:11)-Erfolg in Nettelstedt gefestigt. Nach anfänglicher 3:2-Führung der Gastgeber (6.) übernahm das HLZ die Kontrolle und kam so schnell zu einem 10:6-Vorsprung (13.). Diesen verteidigte die Mannschaft von Martina Michalczik im weiteren Verlauf über 14:11, 19:16, 22:19 und 25:21 beharrlich. Nächstes Spiel: HLZ mC – JSG Ibbenbüren (6. März, 18.15 Uhr)

SG Menden – HLZ wC 24:19

Die weibliche C-Jugend war dem Tabellenführer und dessen harter Gangart nicht gewachsen. Die Sauerland Wölfe aus Menden kauften den Ahlenerinnen den Schneid ab und gewannen mit 24:19 (15:11). Es war durchaus mehr drin. Doch die Mädels von Nadine Dinter und Hans Kutschmann vergaben sechs ihrer 13 (!) Siebenmeter. Obendrein ließen sie beste Gelegenheiten aus. So gelang es ihnen zu keiner Zeit, den SG-Vorsprung einzudampfen. Nächstes Spiel: HLZ wC – TuS Ickern (16. März, 16 Uhr)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6422349?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker