Fußball: Frauen-Bezirksliga
Serie von Rot-Weiß Ahlen ist gerissen

Ahlen -

Eine beeindruckende Serie von sechs Spielen ohne Niederlage ist den abstiegsbedrohten Fußballerinnen von Rot-Weiß Ahlen gelungen. Doch die ist jetzt gerissen. Beim Wambeler SV unterlag die Mannschaft von Marco Beyer verdient. Als nächstes kommt es nun zum Abstiegsduell gegen den Hammer SC.

Montag, 18.03.2019, 17:08 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 17:19 Uhr
Eda Özüdogcu (l.) und Co. unterlagen erstmals wieder. Zuvor hatten die RWA-Fußballerinnen sechs Partien lang nicht verloren.
Eda Özüdogcu (l.) und Co. unterlagen erstmals wieder. Zuvor hatten die RWA-Fußballerinnen sechs Partien lang nicht verloren. Foto: Kreisel

Nach sechs Spielen ohne Niederlage hat es die Fußballerinnen von Rot-Weiß Ahlen wieder erwischt. Beim Wambeler SV unterlagen sie verdient mit 0:2.

Bereits nach vier Minuten bekamen die Gastgeberinnen einen Handelfmeter zugesprochen. Jasmin Los verwandelte diesen sicher. „Das war natürlich ein früher Rückschlag für uns. Wir hatten uns viel vorgenommen, aber danach hingen die Köpfe erstmal runter“, resümierte Trainer Marco Beyer .

In der Mitte der ersten Halbzeit weckte ein Lattenkracher von Celina Rehorn die Rot-Weißen auf. Nach dem Seitenwechsel war es Yvonne Johannson, die erneut am Aluminium scheiterte. Den spielerisch und technisch versierteren Gastgeberinnen gelang stattdessen das 2:0 – erneut durch Jasmin Loos (54.).

„Ich kann meiner Mannschaft kämpferisch keinen Vorwurf machen. Die Gegnerinnen waren einfach besser, dennoch haben wir unsere Chancen gehabt. Das müssen wir mitnehmen in das enorm wichtige Spiel gegen den Hammer SC“, so Beyer.

In dem trifft am nächsten Sonntag der Drittletzte der Bezirksliga (Ahlen) auf den Zweitletzten. Wer das Duell gewinnt, hat die deutlich besseren Chancen auf den Klassenerhalt.

RWA-Frauen: Kiliwinski – Johannson, Lüning, Gromöller, Inderlied (70. Fredrich), Ruppelt, Rehorn, Lange, Hülsmann (35. Eick / 65. Sölker), Özüdogcu und Große Hundrup

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6480841?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker