Fußball: Oberliga Westfalen
Vier oder mehr A-Jugendliche künftig in der ersten Mannschaft von RW Ahlen

Noch wird um drei der vier Namen ein kleines Geheimnis gemacht. Klar ist aber schon jetzt, dass vier A-Jugendliche von Rot-Weiß Ahlen für die kommende Saison einen Vertrag bei den Senioren von Rot-Weiß Ahlen erhalten. Mindestens vier. Auf der anderen Seite gibt es auch zwei Abgänge.

Montag, 25.03.2019, 16:32 Uhr aktualisiert: 25.03.2019, 16:41 Uhr
Rot-Weiß Ahlens Fußball-Abteilungsleiter Angelo Daut (l.) ist sich mit dem bisherigen U19-Spieler Sebastian Mai einig. Der soll für die kommende Saison einen Vertrag bei der ersten Mannschaft erhalten.
Rot-Weiß Ahlens Fußball-Abteilungsleiter Angelo Daut (l.) ist sich mit dem bisherigen U19-Spieler Sebastian Mai einig. Der soll für die kommende Saison einen Vertrag bei der ersten Mannschaft erhalten. Foto: Rot-Weiß Ahlen

Mindestens vier Spieler aus der aktuellen U19 von RW Ahlen werden im nächsten Jahr in die erste Mannschaft übernommen. Dies bestätigte Abteilungsleiter Angelo Daut gestern Nachmittag auf WN-Anfrage. Bei Sebastian Mai kam weniger Stunden später auch die Bestätigung des Vereins per Pressemitteilung.

Mögliche weitere Kandidaten könnten dem Vernehmen nach Robin Glinka, Niklas Frede, Lukas Berger, Okan Saritas oder Sefa Ayaz sein. Daut wollte die einzelnen Namen jedoch noch nicht preisgeben. Er deutete allerdings an, dass auch mehr als vier A-Jugendliche einen Vertrag bei den Senioren erhalten könnten. „Das muss noch nicht das Ende sein“, sagte er.

Den Verein verlassen werden Jona Deifuß (Holzwickeder SC) und Emanuel Lucau (Lüner SV).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Besorgniserregende Entwicklung: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker