Reiten: Turnier in Albersloh
Judith Lilienbecker siegt im L-Springen

Albersloh -

Die Ansprüche waren wieder hoch beim traditionellen Hallenreit- und Springturnier, das der RV Albersloh auf seiner Anlage in der Hohen Ward ausrichtete. Hoch hinaus ging es auch für eine Amazone des RFV Enniger-Vorhelm.

Mittwoch, 27.03.2019, 15:38 Uhr aktualisiert: 29.03.2019, 15:46 Uhr
In einem mitreißenden Vergleich dominierte Judith Lilienbecker (RFV Enniger-Vorhelm) auf C´est la vie Olaf das L-Springen.
In einem mitreißenden Vergleich dominierte Judith Lilienbecker (RFV Enniger-Vorhelm) auf C´est la vie Olaf das L-Springen. Foto: Schwackenberg

Absoluter Höhepunkt des Turniers war am Sonntagnachmittag die mit einer Siegerrunde ausgeschriebenen Springprüfung der Klasse L. In einem mitreißenden sportlichen Vergleich dominierte Judith Lilienbecker (RFV Enniger-Vorhelm) auf C´est la vie Olaf die aus 28 Starterpaaren bestehende Konkurrenz.

Amazone und Pferd verließen die Siegerrunde strafpunktfrei nach 43,52 Sekunden. Kirsten Schuckenberg (RFV Milte-Sassenberg) ging bei gleicher Gelegenheit auf Silber- und Bronzekurs. Mit Rochee S, in 44,48 und Landrebell in 46,81 Sekunden.

Am Samstag wurden die Noten in der Dressur vergeben. Die Prüfung der Klasse L gewann die Vornholzer Reiterin Kathrin Jungnitz mit First Fritz und der Wertnote 7.60. Auf den Plätzen folgten Irmgard Pentrop (RV Albersloh) mit Debby (WN 7.40) und erneut Judith Lilienbecker (RFV Enniger-Vorhelm), diesmal auf Fashion (WN 7.30).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6500485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker