Sportlerehrentag für Kinder und Jugendliche in Ahlen
Erfolgreiche Repräsentanten der Wersestadt

Ahlen -

Knapp die Hälfte der 4258 Kinder und Jugendlichen in Ahlen sind in einem der Sportvereine der Stadt aktiv. Das ist schon ein Grund zur Freude. Noch mehr Spaß bereiteten der Kommune und dem Stadtsportverband aber die Erfolge der 117 Besten, die nun ausgezeichnet wurden.

Donnerstag, 11.04.2019, 16:02 Uhr aktualisiert: 12.04.2019, 15:08 Uhr
Sie setzten die Gegner matt: Die Schach-Bezirksmeister des SV Ahlen, die vom SSV-Vorsitzenden Martin Hummels (l.) und Bürgermeister Alexander Berger ausgezeichnet wurden.
Sie setzten die Gegner matt: Die Schach-Bezirksmeister des SV Ahlen, die vom SSV-Vorsitzenden Martin Hummels (l.) und Bürgermeister Alexander Berger ausgezeichnet wurden. Foto: Marc Kreisel

Die Stadt Ahlen hat am Mittwoch im Rahmen ihres Sportlerehrentags 117 Kinder und Jugendliche für besondere Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. 4258 junge Sportler seien insgesamt in den verschiedenen Sportvereinen aktiv, erklärte Bürgermeister Alexander Berger . „Das sind über 42 Prozent der rund 10 000 in Ahlen lebenden Kinder und Jugendlichen. Mit einem leichten Zuwachs um 74 Sportler. Das kann sich sehen lassen.“

Berger betonte, dass auch die ehrenamtlichen Trainer, Übungsleiter, Betreuer und Vereinsvorstände ihren Anteil am Erfolg des Nachwuchses hätten. „Ihr habt dazu beigetragen, dass Ahlen über die Stadtgrenzen hinaus einen guten Ruf genießt“, richtete er ein Lob an die Geehrten.

Sportlerehrentag der Stadt Ahlen für Kinder und Jugendliche 2019

1/34
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Sportlerehrentag der Stadt Ahlen für Kinder und Jugendliche 2019 Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel
  • Foto: Marc Kreisel

Ein Leichtathlet und zwei Kampfsportlerinnen ragen heraus

Der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Martin Hummels, nahm im Anschluss die Ehrungen vor. Einige Sportler ragten dabei ganz besonders heraus. Dies waren Weitsprung-Ass Jan Wiese, der zur deutschen Spitze gehört. Dasselbe gilt auch für Kampfkünstlerin Maria König, die den ersten Platz beim Deutschland-Cup belegte. Ihre Teamkollegin Michelle Wrobel von der DJK Vorwärts Ahlen gewann bei der Weltmeisterschaft in Athen sogar Bronze.

„Wenn wir sehen, was hier an Leistungen abgeliefert wird, dann können wir nur sagen, dass die Stadt Ahlen weiterhin alles tun wird, um die Förderung des kommunalen Sports auf hohem Niveau beizubehalten“, versprach der Bürgermeister. Nach dem offiziellen Teil wurden die Sportler von Kino-Betreiber Martin Temme eingeladen, die beiden Filme „Dumbo“ und „Die Goldfische“ im Kino zu schauen und den Sportlerehrentag locker ausklingen zu lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6536250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker