Handball: Damen-Bezirksliga
Platz zwei erobert: Eintracht Dolberg besiegt Westfalia Kamen

Dolberg -

Mit ihrem Heimsieg gegen Westfalia Kamen haben die Handballerinnen von Eintracht Dolberg den zweiten Platz gekapert. Zwei Spielerinnen erwiesen sich dabei als besonders torhungrig.

Dienstag, 16.04.2019, 14:32 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 12:04 Uhr
Sarah Adam (Mitte) und Co. setzten sich durch.
Sarah Adam (Mitte) und Co. setzten sich durch. Foto: Lars Gummich

Dank eines 25:22 (11:6)-Heimsieg gegen Westfalia Kamen haben Eintracht Dolbergs Handballerinnen Platz zwei in der Bezirksliga erobert. Die Mannschaft von Sebastian Kastner und Christoph Bußmann gab von Beginn an den Ton an – 4:1 (8.), 8:3 (23.) – und lag auch zur Halbzeit mit 11:6 vorne. Immer wieder zogen die Dolbergerinnen das Tempo an und setzten ihre Gäste damit unter Druck.

Vor allem Rückraumspielerin Lisa Kreitinger (acht Tore) und Kreisläuferin Sarah Adam (sechs Treffer) bekam die Westfalia nicht unter Kontrolle. Über 14:7, 16:10 und 19:14 bauten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung aus. Erst in der Schlussphase gelang es Kamen, dem Ergebnis die Deutlichkeit zu nehmen.

„Wir haben verdient gewonnen. Mein Team hat das richtig gut gelöst“, urteilte Trainer Sebastian Kastner zufrieden. Am kommenden Mittwoch (20.30 Uhr) empfängt der SVE als nächstes die Zweite des Königsborner SV in der Mehrzweckhalle.

Eintracht: Borgerding, N. Sahm – Dettmer (1), L. Sahm (1), Penger, Krupski (4/3), Falk (2), Adam (6), Kaplan, Czajor, Pomplun, Westerfellhaus, Thier (3), Kreitinger (8/2)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547910?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
B 51: Startschuss für neue Wersebrücke
Die 100 Jahre alte „Zwei-Feld-Bogenbrücke“ ist nicht mehr tragfähig.
Nachrichten-Ticker