Fußball: Oberliga Westfalen
Adrian Cieslak und seine bewusste Entscheidung für RW Ahlen

Ahlen -

Rot-Weiß Ahlen rüstet weiter auf. Der Oberligist holte jetzt Adrian Cieslak. Der gebürtige Pole kommt von Westfalia Rhynern. Und er ist einer der Dauerbrenner der Oberliga Westfalen.

Dienstag, 02.07.2019, 12:48 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 17:14 Uhr
Adrian Cieslak freut sich auf Spiele im Wersestadion.
Adrian Cieslak freut sich auf Spiele im Wersestadion. Foto: RW Ahlen

Trotz anderer Offerten aus der Regional- und Oberliga hat sich Adrian Cieslak für Rot-Weiß Ahlen entschieden. Der gebürtige Pole hat sich somit für die Mannschaft von Trainer Christian Britscho entschieden, der darüber mehr als glücklich ist: „Adrian war in den letzten Jahren immer Stammspieler und ein absoluter Leistungsträger. Er wird für uns ein immens wertvoller Stabilisator der Defensive, der viel Ruhe in seinem Spiel ausstrahlt. Wir versprechen uns wirklich viel von ihm.“

Der 27-Jährige wechselte 2015 zu Westfalia Rhynern, nachdem er zuvor in seiner Heimat beim Drittligisten Calisia Kalisz spielte. Seither bestritt er mehr als 100 Pflichtspiele für Rhynern, in denen ihm neun Tore gelangen. In der abgelaufenen Saison standen in der Oberliga Westfalen nur vier Innenverteidiger mehr Minuten auf dem Platz als Adrian Cieslak, der sich ganz bewusst für Ahlen entschieden hat.

„Als ich vor vier Jahren nach Deutschland kam, war ich kurze Zeit später als Zuschauer im Wersestadion. Es war eine meiner ersten Fußballerfahrungen in Deutschland und damals dachte ich nur, dass es toll sein muss, regelmäßig in diesem Stadion zu spielen. Jetzt hatte ich die Möglichkeit, nach Ahlen zu kommen und ich kann es kaum abwarten, bis die Saison los geht. Ich möchte alles für den Verein geben und meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen können.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6743674?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nazi-Ehrengrab auf Lauheide entfernt
Gras ist über jene Stelle gewachsen, auf der sich das Ehrenkreuz für Fritz Schmidt befand.
Nachrichten-Ticker