Fußball: Kreisliga A Beckum
ASK Ahlen bläst zum Angriff auf die Spitze

Ahlen -

Das sind ganze forsche Töne, die da vom frechen Fast-Neuling ASK Ahlen zu hören sind. In seiner erst zweiten Saison in der Kreisliga A Beckum plant der Verein den Angriff auf die Tabellenspitze. Ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm und zahlreiche Einkäufe sollen den Weg ebnen.

Samstag, 06.07.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 15:18 Uhr
Bei ASK gibt es etliche Neue. Beim Training am Donnerstag waren dabei: (v.l.) Ahmet Simsek (Torwartrainer), Metehan Sahin, Semih Cicek, Georgi Georgi, Yusuf Güney und Coach Serkan Aldemir.
Bei ASK gibt es etliche Neue. Beim Training am Donnerstag waren dabei: (v.l.) Ahmet Simsek (Torwartrainer), Metehan Sahin, Semih Cicek, Georgi Georgi, Yusuf Güney und Coach Serkan Aldemir. Foto: Beckmann

Zurückhaltung? Dieses Wort scheinen die Verantwortlichen von ASK Ahlen nicht zu kennen. Stattdessen bläst der letztjährige A-Liga-Neuling nach dem siebten Platz in der Premierensaison zum Angriff auf die Tabellenspitze in der anstehenden Spielzeit 2019/20. „Wir wollen oben angreifen, wissen aber auch, dass es schwieriger wird als letzte Saison“, sagte Übungsleiter Serkan Aldemir beim zweiten Training.

Aldemir will um Platz eins kämpfen

Als größte Konkurrenten hat er Bezirksliga-Absteiger Ennigerloh und die Stadtrivalen Westfalia Vorhelm und Vorwärts Ahlen auf dem Zettel. „Es wird diesmal nicht so einen Durchmarsch wie von Liesborn geben“, glaubt der ASK-Trainer. Gleichzeitig unterstreicht er die eigenen Ambitionen: „Wir wollen mehr als Rang vier. Es wird zwar nicht einfach, aber wir wollen um den ersten Platz spielen. Dafür werden wir alles geben“, betont er. „Die Jungs haben das verstanden. Wir müssen dafür aber alle an einem Strang ziehen.“

Insgesamt 15 Trainingseinheiten plant der Coach in der Vorbereitung. Hinzu kommen Kraft- und Spinningeinheiten sowie sieben Testspiele (siehe Kasten). Wenig verwunderlich also, dass Aldemir seine Schützlinge schon am Dienstag zum ersten Mal wieder ordentlich zum Schwitzen gebracht hat.

Neuer Torwarttrainer und erneute große Einkaufstour

Unterstützung erhält er vom neuen Torwarttrainer Ahmet Şimşek, der sich gesondert um die vier Keeper bei ASK kümmern wird. „Das ist eine tolle Bereicherung für uns. So kann ich mich besser auf die Feldspieler konzen­trieren, und unsere Schlussmänner werden gleichzeitig noch besser ausgebildet“, freut sich Aldemir. Ein Co-Trainer fehlt dem Übungsleiter nach dem Weggang von Fatih Kalintas in Richtung Beckum allerdings immer noch. „Da sind wir aber auf der Suche.“

Fußball-Kreisliga A Beckum: ASK Ahlen wieder im Training

1/52
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann
  • Foto: Simon Beckmann

Auch im Kader hat ASK mächtig aufgerüstet. Nach den bereits sieben Transfers im Winter holte ASK nun zehn weitere Spieler in den Sportpark Nord (wir berichteten). „Die Defensive hatten wir schon verstärkt. Jetzt haben wir die Offensive nachjustiert“, stellt Aldemir fest.

Testspiele

eigene U23 (H) Yunus Emre Hamm (H) Vorwärts II (A) 19 Uhr IG Bönen (H) 15 Uhr FC Mecklenbeck (H) 15 Uhr Türkspor Dortmund (H) Gahmen (H) Saisonstart

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker