Fahrsport
Kreispokal wird immer beliebter

Kreis Warendorf -

Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb als freundliches Lockangebot für Einsteiger. Mittlerweile wird der Kreispokal der Fahrsportler immer beliebter. Bei der Neuauflage in Ostenfelde gab es nun einen Teilnehmerrekord.

Mittwoch, 31.07.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 14:38 Uhr
Spektakulär sieht es aus, wenn die Fahrsportler – hier Martin Hakenholt (FSF Ostenfelde) – die Wasserlöcher durchqueren.
Spektakulär sieht es aus, wenn die Fahrsportler – hier Martin Hakenholt (FSF Ostenfelde) – die Wasserlöcher durchqueren. Foto: R. Penno

Rika Wiesener vom RV Lippborg-Unterberg hat ihren Titel beim Kreispokal im Fahrsport verteidigt. Beim Turnier auf der Anlage der Fahrsportfreunde Ostenfelde, ausgerichtet von der FSG Westfalen, waren sie und ihr Pony Mercy nicht aufzuhalten. Sie verwies Henrik Meyer zu Greffen (FSF Ostenfelde) und Marie Nordhues (RV Vornholz) auf die nächsten Plätze. Vierte wurde Nina Stehmann (Ostenfelde), Fünfter Norbert Kemmer vom RFV Gustav Rau Westbevern.

Der Kreispokal ist gedacht für Einsteiger in den Fahrsport. „Zum Locken“, wie Ulrike Moorfeld, die neue Beauftragte für den Fahrsport im Kreisreiterverband Warendorf, sagt. Ein bisschen Reinschnuppern, einmal Turnierluft schnuppern – und im besten Falle dabei bleiben. Das hat sich inzwischen rumgesprochen, 17 Gespanne gingen an den Start – Rekord.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6816344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker