Taekwondo: Qualifizierung für den Übungsleiterbereich
So funktioniert die Trainer-Ausbildung bei Satori Ahlen

Ahlen -

Vier Kampfsportler von Satori Ahlen haben erste Schritte auf dem Weg zum Trainer geschafft. Sie nahmen erfolgreich an einer Maßnahme zur Übungsleiterausbildung teil – und eigneten sich umfangreiches Wissen an.

Samstag, 03.08.2019, 12:00 Uhr
Der frisch erweiterte Trainerstab von Satori Ahlen: (von links) Jörg Krieter, Peter Johanns, Benjamin Budt, Lea Saager, Lea Tulfot, Jan Schetinin, Carmen Spiekermann und Robin Dekker.
Der frisch erweiterte Trainerstab von Satori Ahlen: (von links) Jörg Krieter, Peter Johanns, Benjamin Budt, Lea Saager, Lea Tulfot, Jan Schetinin, Carmen Spiekermann und Robin Dekker. Foto: Satori Ahlen

Mit Benjamin Budt, Lea Saager , Jan Schetinin und Lea Tulfot haben kürzlich gleich vier Sportler von Satori Ahlen eine Qualifizierung für den Übungsleiterbereich absolviert und bestanden.

Dabei haben Lea Saager, Jan Schetinin und Lea Tulfot erfolgreich die Sporthelfer I-Ausbildung abgeschlossen. Damit haben die drei Satoris vielfältige kind- und jugendgerechte Aktivitäten der sportlichen und außersportlichen Jugendarbeit kennengelernt und sich ein solides Basiswissen zur systematischen Planung, Anleitung und Auswertung derartiger Aktivitäten erworben. Darüber hinaus sind sie mit den Grundregeln der Sicherheit beim Sporttreiben und bei anderen Aktivitäten vertraut.

„Besonders gut hat mir an der Ausbildung gefallen, dass nicht nur die Planung des Trainings im Vordergrund stand, sondern auch auf Besonderheiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen eingegangen wurde. Das hilft mir vor allem in schwierigen Trainingssituationen sehr weiter“, sagte Lea Tulfot. Darüber hinaus hat sie sich genauso wie Lea Saager und Jan Schetinin bereits für die vertiefende Sporthelfer II-Ausbildung im Herbst angemeldet.

Benjamin Budt hat erfolgreich die Trainer-C-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbunds für den Leistungssportbereich mit der Fachrichtung Taekwondo absolviert. Diese Ausbildung lehrt die Rahmenbedingungen, um eigenständig und eigenverantwortlich eine eigene Trainingsgruppe zu leiten.

Psychologische Faktoren im Kampfsport

Neben der Grundausbildung, die Basiswissen in den Bereichen der Unterrichtsplanung, Unterrichtsmethodik und Sportstundenplanung vermittelt, wird insbesondere auch auf die Sportbiologie, die Sporternährung sowie die Rolle des Trainers eingegangen. Nach erfolgreicher Vermittlung dieses Basiswissens erfolgte die Fachausbildung mit taekwondospezifischem Basiswissen. In diesem Ausbildungsabschnitt ging es unter anderem um die spezielle Bewegungs- und Trainingslehre im Taekwondo, aber auch um Gesundheitsfragen sowie funktionelle und nicht funktionelle Übungen.

Der letzte Ausbildungsabschnitt befasste sich mit dem Trainerverhalten in Theorie und Praxis und etwa psychologischen Faktoren im Kampfsport sowie den sportmotorischen Tests in Theorie und Praxis. „Ich bin überwältigt von der Trainer-Ausbildung. Ich habe Dinge gelernt, von denen ich nicht mal wusste, dass es diese zu berücksichtigen gibt. Es war definitiv die richtige Entscheidung, die Trainer-C-Lizenz zu absolvieren“, befand Benjamin Budt.

Künftige Assistenten erfahrener Trainer

Er wird genauso wie Lea Saager, Jan Schetinin und Lea Tulfot den etablierten Übungsleitern im Training assistieren. So können sie das Erlernte im Alltag umsetzen und haben einen erfahrenen Trainer als Ansprechpartner zur Seite.

Der Vorsitzende Robin Dekker freute sich über die zusätzliche Unterstützung im Trainerstab. „Meiner Meinung nach ist eine frühzeitige und schrittweise Qualifizierung der Übungsleiter der Schlüssel zum Erfolg. So lernen die Nachwuchs-Trainer nach und nach das theoretische Wissen und können dieses Wissen schrittweise in der Praxis umsetzen und erste eigene Erfahrungen sammeln. Da jedem Nachwuchstrainer mindestens ein erfahrener Trainer zur Seite gestellt wird, gelingt ein sanfter Einstieg in die Trainingslehre – ohne Überforderung.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Klimaschutz wird immer wichtiger: Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Nachrichten-Ticker