Leichtathletik
Sieg mit Sahnehäubchen für Jan Wiese

Ahlen -

Starke Leistungen zeigten die Leichtathleten Jan Wiese und Nike Möllers (LG Ahlen) beim Ländervergleichskampf zwischen den Niederlanden und einer NRW-Auswahl aus Nordrhein-Westfalen. Jan Wiese versüßte dabei seinen Sieg im Weitsprung mit einem Sahnehäubchen.

Donnerstag, 05.09.2019, 16:16 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 16:57 Uhr
Jan Wiese und Nike Möllers zeigten beim Länderkampf gegen die Niederlande starke Leistungen.
Jan Wiese und Nike Möllers zeigten beim Länderkampf gegen die Niederlande starke Leistungen. Foto: Mark Wiese

Zum ersten Mal auf internationaler Bühne: der traditionsreiche Ländervergleichskampf zwischen den Niederlanden und einer Auswahl aus Nordrhein-Westfalen ist für die U16-Athleten oft ein Sprungbrett für mehr. Mitten drin im Geschehen waren am vergangenen Wochenende die Ahlener Nike Möllers und Jan Wiese . Eine Niederlage der NRW-Auswahl ist zwar fast schon ebenso traditionell wie die Veranstaltung selbst. Allerdings hatten die Ahlener ihren Anteil an einem denkbar knappen Endergebnis.

Doppelerfolg für LG Ahlen

Gegen die gesamte Konkurrenz in Enschede setzte sich Jan Wiese im Weitsprung durch. Der Athlet der LG Ahlen fuhr mit Teamkollege Noah Braida gar einen Doppelsieg ein. Sahnehäubchen: zum Ende einer langen und ereignisreichen Saison schraubte der 15-Jährige seine persönliche Bestmarke auf 6,45 Meter.

Damit hat sie mal wieder gezeigt, dass noch viel Potenzial in ihr steckt und sie sicher auch in Zukunft ein Wort bei Meisterschaften mitreden wird.

Mark Wiese

Ebenfalls im Weitsprung brillierte Trainingskollegin Nike Möllers mit 5,29 Metern als Vierte. „Damit hat sie mal wieder gezeigt, dass noch viel Potenzial in ihr steckt und sie sicher auch in Zukunft ein Wort bei Meisterschaften mitreden wird“, sagte Trainer Mark Wiese. Ihren zweiten Einsatz des Tages bewältigte Möllers mit der zweiten NRW-Staffel. Zusammen mit ihren Teamkolleginnen sprintete sie auf den dritten Rang.

NRW-Auswahl verliert knapp

In der Endabrechnung setzte sich das Team aus den Niederlanden gegen die NRW-Auswahl mit 138 zu 130 Zählern durch.

„Das war ein toller Teamwettbewerb mit super Leistungen aller Aktiven. Es macht einfach nur Spaß, Nike und Jan bei den Wettkämpfen zur Seite zu stehen und zu sehen, was sie da so zaubern“, resümierte Mark Wiese.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker