Handball: Herren-Verbandsliga
Selbst Schuld: Ahlener SG 2 unterliegt beim ATV Dorstfeld

Ahlen -

Da war mehr drin. Beim ATV Dorstfeld verlor die Zweite der Ahlener SG trotz einer im Grunde ordentlichen Vorstellung. In den Schlussminuten machte sich die ASG allerdings durch einige unnötige Aktionen selbst das Leben schwer.

Sonntag, 22.09.2019, 16:53 Uhr aktualisiert: 22.09.2019, 17:06 Uhr
Carsten Funke
Carsten Funke Foto: Lars Gummich

Trotz eines aus Sicht von Trainer Kay Sparenberg „ordentlichen Gesamtbilds“ verlor die Ahlener SG 2 mit 22:26 (11:12) beim ATV Dorstfeld. In der ersten Hälfte hielten die Ahlener gut mit, lagen zur Pause nur hauchdünn hinten, weil ihre offensive 5:1-Deckung gute Arbeit leistete. In der zweiten Hälfte blieb die Abwehr solide, „aber wir haben es nicht geschafft, über die erste und zweite Welle zu kommen“.

Die Wurfausbeute sei mager, das eigene Spiel zu eintönig gewesen. Dennoch gelang es der ASG, einen Vier-Tore-Rückstand (16:20/46.) per Drei-Tore-Serie und Doppelschlag von Carsten Funke fast vollständig einzudampfen (19:20/50.). „Doch in den Schlussminuten haben wir uns das Leben durch überflüssige Zeitstrafen selbst schwer gemacht. In Unterzahl haben wir dann zu früh den Abschluss gesucht“, berichtete Kay Sparenberg. Daran sei sein Team letztlich gescheitert.

Ein Sonderlob vom Trainer gab es dennoch für Eigengewächs Fiete Austermann, der in der Deckung stark auftrumpfte. – ASG 2: Hüsken, Wilmes – Michalczik (3), Gatzemeier (3), Funke (2), Möllenhecker (1), Lauenstein, Rotert (2), Hinterding (4), Austermann (1), Horn (6/1)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6949928?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Nachrichten-Ticker