Fußball: A-Jugend-Westfalenliga
Blitzstart von Rot-Weiß Ahlen ist zu viel für SV Rödinghausen

Ahlen -

Die A-Junioren von Rot-Weiß Ahlen haben ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und sich auf Platz drei der Jugend-Westfalenliga vorgeschoben. Bundesliga-Absteiger SV Rödinghausen unterlag im Wersestadion mit 1:3 und hätte sich nicht mal über eine höhere Niederlage beschweren dürfen.

Montag, 14.10.2019, 15:14 Uhr aktualisiert: 16.10.2019, 15:41 Uhr
Die Szene sieht nach Lufthoheit der Gäste aus. In Wirklichkeit waren aber die A-Junioren von Rot-Weiß Ahlen dem Bundesliga-Absteiger aus Rödinghausen deutlich überlegen.
Die Szene sieht nach Lufthoheit der Gäste aus. In Wirklichkeit waren aber die A-Junioren von Rot-Weiß Ahlen dem Bundesliga-Absteiger aus Rödinghausen deutlich überlegen. Foto: Lars Gummich

„Ich muss meinen Jungs größten Respekt zollen. Es ist nicht selbstverständlich, eine Mannschaft wie Rödinghausen auf diese Art und Weise zu schlagen“, lobte Trainer Orhan Özkara .

Besonders in der Anfangsphase der Partie hatte der Gast dem rot-weißen Offensivfußball wenig entgegenzusetzen. Tyrese Serdal Nnadi Williams (3.) und Benito Diehl (20.) verwerteten zwei von mehreren gut herausgespielten Chancen der Gastgeber. Ali Cirak setzte nach einer Ecke in der 35. Minute bereits das 3:0 drauf.

„Wir haben es zu Beginn sehr gut geschafft, unseren Fußball zu spielen. Rödinghausen kam damit überhaupt nicht klar. Wir hätten auch sechs oder sieben Tore machen können“, so Özkara. Während seine Elf ihre Chancen nicht optimal nutzte, fasste der Sportverein in der zweiten Hälfte nach dem Treffer von Silas Burke zum 1:3 neuen Mut. Die Gastgeber ließen aber nicht mehr viel zu und hatten ihrerseits weitere Chancen, das Ergebnis auszubauen.

Fußball Jugend-Westfalenliga: RW Ahlen A-Jugend - SV Rödinghausen

1/23
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich
  • Foto: Lars Gummich

Dies gelang zwar nicht mehr, doch die Ahlener durften sich zu Recht über souverän eingefahrene drei Punkte freuen. „Das war ein hochverdienter Sieg. Die Jungs haben den positiven Eindruck der letzten Wochen bestätigt“, so Özkara.

Nach nun zwei spielfreien Wochen geht es für sein Team mit einem Topspiel weiter: Als Dritter fahren die Rot-Weißen zum Tabellenzweiten Hombrucher SV.

RWA A-Jugend: Walde – Benning, Williams, Cirak, Yerli (68. Özkara), Rama, Bayaki (85. Gueye), Dogan (89. Dinler), Rzeha, Subasi, Diehl (71. Turan)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7000224?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker