Handball: 3. Liga Nord-West
Appetit auf mehr Winterspeck: Ahlener SG zu Gast beim Team Handball Lippe 2

Ahlen -

Nach zwei Siegen in Folge ist die Ahlener SG heiß auf mehr. Beim Team Handball Lippe 2 möchte die Mannschaft von Sascha Bertow am liebsten gleich nachlegen. Rechtsaußen Thies Hülsbusch nennt einen Motivationsfaktor.

Freitag, 22.11.2019, 05:00 Uhr aktualisiert: 24.11.2019, 13:44 Uhr
In Schieflage sind Philipp Dommermuth (rechts) und die Ahlener SG zuletzt nicht geraten. Genau im Gegenteil – ein Aufwärtstrend ist klar erkennbar und soll nun am Samstag beim Team Handball Lippe 2 fortgeführt werden.
In Schieflage sind Philipp Dommermuth (rechts) und die Ahlener SG zuletzt nicht geraten. Genau im Gegenteil – ein Aufwärtstrend ist klar erkennbar und soll nun am Samstag beim Team Handball Lippe 2 fortgeführt werden. Foto: R. Penno

Die vergangenen zwei Spieltage waren enorm wichtig fürs handballerische Selbstwertgefühl der Ahlener SG . Zuerst der überzeugende 30:20-Erfolg gegen den TuS Volmetal, dann der hart erkämpfte 29:28-Sieg gegen die SGSH Dragons. Die ASG hat sich im Abstiegskampf der 3. Liga Nord-West eindrucksvoll zurückgemeldet und der Konkurrenz gezeigt, dass auch weiterhin mit ihr zu rechnen ist.

„Diese beiden Siege können uns gerade vor Weihnachten noch mal einen richtigen Push geben. Jetzt wollen wir einen Lauf starten, um aus dem Keller rauszukommen“, sagt Rechtsaußen Thies Hülsbusch . Auch sein Teamkollege Sven Kroker stimmt ihm zu. „Diese beiden Spiele geben jedem von uns Selbstvertrauen“, so der Torhüter.

Mit Sieg ein Zeichen gesetzt

Das dürfte zuvor doch gelitten haben, weil viele ordentliche bis gute Vorstellungen ohne Ertrag blieben. Nun aber pulsiert neuer Mut durch Ahlens Adern. Die Mannschaft von Sascha Bertow kann sich in den verbleibenden fünf Partien bis zur Winterpause eine solide Position für die zweite Saisonhälfte verschaffen.

Voraussetzung dafür sind weitere Punkte. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am Samstag (19.30 Uhr) beim Team Handball Lippe 2 – dem Zusammenschluss der HSG Augustdorf-Hövelhof und dem TBV Lemgo 2. Die Truppe des Ex-Profis Matthias Struck gewann zuletzt mit 32:21 bei den Bergischen Panthern. „Mit diesem Sieg haben sie ein Zeichen gesetzt, bei den Panthern muss man erst mal gewinnen“, hat ASG-Trainer Sascha Bertow Respekt vor dem morgigen Gegner.

Wechselhafte Resultate

Zuvor allerdings unterlag Handball Lippe 2 überraschend mit 24:27 beim Kellerkind Leichlinger TV. Eine gewisse Unbeständigkeit beim Tabellenachten lässt sich demnach nicht abstreiten. Der ASG ist das schnuppe. Sie hatte jüngst ohnehin andere Sorgen.

Im Übungsbetrieb versammelte Sascha Bertow in den vergangenen Tagen nur wenige (gesunde) Spieler um sich. Luca Sackmann und Jannis Fauteck waren angeschlagen, pausierten daher bis Mittwoch. Und auch Ferdi Hümmecke und David Wiencek fehlten aufgrund eines grippalen Infekts. Aktuell ist nicht abzusehen, ob die Ahlener auch nur annähernd in Bestformation die Auswärtsreise antreten werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7080925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57550%2F
Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Bahnstrecke Münster-Enschede wieder frei: Aktivisten stoppen Zug mit radioaktiver Fracht
Nachrichten-Ticker